Nationale Einheit – jeder wollte seine eigene Haut retten

Mit großen Worten haben Premierminister Benjamin Netanjahu und sein neuer Koalitionspartner Schaul Mofas die Notwendigkeit einer „nationalen Einheit“ beschworen – doch in Wirklichkeit wollen die Politiker wohl nur ihre eigene Haut retten.

Der bislang allmächtige Vorsitzende der Likudpartei, Netanjahu, erlitt am Sonntag beim Parteitag eine peinliche Bauchlandung. Die anwesenden Parteigenossen verweigerten ihm die vorläufige „Präsidentschaft des Parteitags“ bis zum vermuteten Wahltag im September.

Um die Partei und damit auch die eigene Zukunft zu retten, tat Schaul Mofas von der Kadima-Partei rein machtpolitisch gesehen den richtigen Schritt, sich Netanjahu anzuschließen.

Eine entscheidende Rolle beim Zustandekommen der großen Koalition spielte angeblich Verteidigungsminister Ehud Barak. Neuwahlen hätte Barak und seine Unabhängigkeitspartei geradewegs in die Wüste geschickt. Laut Umfragen hätte er nicht einmal die Sperrklausel von nur 2 Prozent überwunden.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.