Anregungen fürs Neue Jahr

Die Kunst des Lebens ist die Balance zu halten zwischen Wunsch und Realität. Zu hohe Ziele führen in die Frustration. Wer kein Ziel bleibt stehen oder dreht sich im Kreis. Wer dankbarer wird, wird glücklicher. Nehemia sagte: Seid nicht bekümmert; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke (Nehemia 8,10).

Der Mensch braucht nicht nur Essen, Trinken und Schlaf, sondern Präsenzerleben. Das heißt Nähe, Unmittelbarkeit und das Spüren des Moments. In Momenten des Präsenzerlebens kommen wir in einen Flowzustand und wir sind ganz da. Ein Übergewicht an Sinnkultur verhindert genügend mentale Kapazität für momentane Emotionen. Eine Kunst im Leben ist die Freude des Moments zu entdecken und nicht mehr in der Vergangenheit zu suhlen oder sich um die Zukunft zu sorgen.

Lass dich überraschen von Gott. Joseph Ratzinger – Benedikt XVI. spricht im Prolog zur Jesus-Trilogie von „wartenden Worten„. Welches Bibelwort wird im kommenden Jahr deine Entdeckung sein? In der Bibel entdecken wir Impulse für’s Leben. Lese einsam und gemeinsam. In Bibelkreisen erhalten wir Inspiration und Ermutigung.

König David schreibt: Schüttet euer Herz vor ihm aus; Gott ist unsre Zuversicht (Psalm 62,9). In der Begegnung mit Gott werden wir befreit, gefördert und geformt.

Nichts ersetzt persönliche Zeit mit einem Menschen. Warum nicht einmal „Face to face“ statt „Facebook“. Oder Ohr zu Ohr per Telefon.

Die Jesusbewegung soll eine Oase und ein Ort der Inspiration, inmitten von Rationalismus sein. Ein Raum der Verletzlichkeit im Trubel des Überlebenskampfes. Hoffnung inmitten von Chaos. Wertschätzung statt Bewertung.

2 Gedanken zu „Anregungen fürs Neue Jahr“

  1. Erst Bibelstudium, dann Gebet.
    Das erste Bedürfnis der meisten Menschen ist das Bibelstudium. Wir müssen zuerst entdecken, dass Gott unser Lehrer ist. Das Studium der Psalmen ist immer eine gute Idee, denn wir können das Beten zu Gott üben, indem wir dem Beispiel des Psalmisten David folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.