Schlagwort-Archive: Gebet

Das Paradox des Frommen

Jesus erzählt in Lukas 18,9-14 ein Gleichnis von einem Pharisäer und einem Zöllner, weil einige seiner Zuhörer von ihrer eigenen Gerechtigkeit überzeugt sind und die anderen verachten.

Der Pharisäer dankt Gott, dass er nicht so ist wie der Zöllner. Er ist religiös. Dankt sogar Gott. Aber er braucht Gott nicht. Sein Gebet dreht sich um sich selbst und er kommt ohne Gott aus. Er wertet und verurteilt die anderen Menschen. Das Paradox des Frommen weiterlesen

Christen beten für Muslime während dem Ramadan

Eine Aktion ermuntert Christen dazu, den Fastenmonat Ramadan vom 13. April bis 12. Mai 2021 als Herausforderung zum Gebet für Muslime zu nehmen.

Seit 1993 rufen die Initiatoren von „30 Tage Gebet“ während des Fastenmonats Ramadan zur Fürbitte für Muslime in der ganzen Welt auf. Zu den Zielen gehören, Christen zu Kontakten mit Muslimen zu ermutigen und dafür mehr Hintergrundwissen bereitzustellen.

Ein Gebetsheft mit Hinweisen für Christen beten für Muslime während dem Ramadan weiterlesen

Das Lied von Mose

In Offenbarung 15,3 steht, dass die Überwinder das Lied von Mose singen. Es gibt zwei Lieder von Mose. Wir lassen uns von diesen Texten für das Gebet inspirieren.

Beten mit der Bibel, Dienstag, 9. März, Wir beten mit dem Lied von Moses, Radio Maria Schweiz

Die Sendung kann auch auf dem Podcast von Radio Maria Schweiz gehört werden: Link zu den Sendungen im Radio Maria  https://www.radiomaria.ch/de/podcasts?combine=Hanspeter+Obrist

In den Liedern von Mose finden wir grundlegende Aussagen der Bibel, wenn auch für uns in einer fremden Form.

Das erste Lied (2. Mose 15,1-19) wurde am Ufer des Roten Meeres nach der Errettung Israels und dem Sieg Gottes über den Feind gesungen. In diesem Lied werden Das Lied von Mose weiterlesen

Die Regâib-Nacht – Die muslimische Nacht der Wünsche

Sie ist die Nacht, die dem ersten Freitag des islamischen Monats Radschab vorausgeht. Mit dem Abendgebet am Donnertag 19. Februar 2021 beginnt die Regâib-Nacht als auch die Zeit der besonderen muslimischen Monate Radschab, Schabân und Ramadan.

Die erste Nacht zum Freitag des Monats Radschab ist die Regâib-Nacht. Regâib bedeutet „das Ersehnte“, Barmherzigkeit und Segen, Gnade und Wohltat.

Regâib ist eine Nacht, der im sufisch geprägten Islam große Bedeutung zugemessen wird. Heute wird sie vor allem in den turksprachigen Ländern der islamischen Welt gefeiert. Auf Türkisch wird sie Regaib gecesi oder Regaib kandili genannt.

Mohammed wies mit folgenden Worten darauf hin, dass Die Regâib-Nacht – Die muslimische Nacht der Wünsche weiterlesen

Besorgter Buddhist in Bhutan

Als der Lockdown in Bhutan ausgerufen wurde, durften sich auch die Kirchgemeinden nicht mehr treffen. Eine entschloss sich, die Zeit zu nutzen, um die gemieteten Räumlichkeiten zu renovieren. In kleinen Gruppen kamen sie zusammen, arbeiteten und beteten miteinander. Als der Hausbesitzer, ein Buddhist, merkte, dass sie keine »richtigen« Gottesdienste mehr feiern, fragte er besorgt: »Habt ihr etwa aufgehört, zu eurem Gott zu beten? Ich weiss, wenn die Christen aufhören zu ihrem Gott zu beten, wird alles nur noch schlimmer. Bitte betet weiter.« mehr Informationen AVC

Gott gibt, wenn wir ihn bitten

Jesus hat seine Zuhörer ermutigt: Wende dich im Gebet an Gott. Er wird dich mit seiner Gegenwart und Leitung beschenken. Er wird dir nichts geben, das dir schaden könnte.

Jesus gebraucht in Lukas 11,5-13 zwar andere Worte, meint aber dasselbe. Er ermutigt die Zuhörer, sich von nichts abhalten zu lassen, wenn man sich an Gott wendet. So vieles kann uns daran hindern, uns vertrauensvoll an Gott zu wenden. Wir sind herausgefordert:

„Wer bittet, der Gott gibt, wenn wir ihn bitten weiterlesen