Schlagwort-Archive: Boko Haram

Boko Haram schlägt wieder zu

Terroranschläge in Burkina Faso am 24. Dezember – über 120 Tote

Bei Angriffen von Terroristen im Norden von Burkina Faso sind mindestens sieben Sicherheitskräfte und 35 Zivilisten getötet worden. Dies teilte der Kommunikationsminister des westafrikanischen Landes, Remis Fulgance Dandjinou, am Dienstag im staatlichen Fernsehen mit. Zudem seien 80 Angreifer «neutralisiert» worden, teilten die Streitkräfte mit, also wohl getötet. Rund 20 Personen seien verletzt worden. Der Präsident von Burkina Faso, Roch Marc Kaboré, rief zum Gedenken an die Opfer ab Mittwoch zwei nationale Trauertage aus.  mehr Informationen

In Nigeria sind an Weihnachten sieben Menschen durch die Terrorgruppe Boko Haram getötet worden. Die Dschihadisten griffen das mehrheitlich von Christen bewohnte Dorf Kwarangulum im Bundesstaat Borno im Nordosten des Landes an. Boko Haram schlägt wieder zu weiterlesen

Boko Haram wütet in Kamerun

Kämpfer der islamistischen Miliz Boko Haram verübten am 24. Januar einen Angriff auf zwei Dörfer im äußersten Norden Kameruns. Dabei brannten sie zwei Kirchen nieder, bevor sie ein Krankenhaus der Union des Eglises Evangeliques du Cameroun (UEEC) plünderten und in Brand setzten. Auch zahlreiche Häuser der Dorfbewohner wurden zerstört, berichtet Open Doors. Boko Haram wütet in Kamerun weiterlesen

Boko Haram ist in der Krise und darum gefährlicher

Die Terrorgruppe Boko Haram ist in der Krise – und will dies kompensieren. Ein Chef droht, „die ganze Welt zu erschüttern“, der andere will „jede Kirche in die Luft sprengen“.

Im äußersten Nordosten Nigerias, in der Nähe des Tschadsees, tut sich Außergewöhnliches: In letzter Zeit sind Boko Haram ist in der Krise und darum gefährlicher weiterlesen

Boko Haram will alle Christen töten

In Nigeria hat die islamistische Terrororganisation Boko Haram (Westliche Bildung ist Sünde) damit gedroht, Kirchen bombardieren und alle Christen ermorden zu wollen. Muslime sollten hingegen nicht mehr getötet werden, kündigte der neue Anführer der Terrorgruppe, Abu Musab al-Barnawi, an.

Er wirft westlichen Hilfsorganisationen vor, sich nur vor Ort zu engagieren, um zu missionieren. Also wegen Muslimen sind 2,5 Millionen Menschen in Nigeria auf der Flucht. Wenn ihnen durch Christen geholfen wird, soll man die Christen umbringen.

Al-Barnawis Äußerungen würden einen Strategiewechsel markieren. Denn bislang hatte Boko Haram will alle Christen töten weiterlesen

Nigeria: Rund 1900 Geiseln befreit

In Nigeria haben letzte Woche Soldaten nach Angaben der Regierung Kameruns etwa 850 Menschen aus der Gewalt der Extremistenmiliz Boko Haram befreit. Bei dem Einsatz in einem Dorf an der Grenze zu Kamerun wurden 92 Islamisten getötet, wie die Regierung in Jaunde mitteilte. Die Armeen beider Länder seien gemeinsam gegen die Miliz vorgegangen und hätten auch Waffen sowie Munition beschlagnahmt. Zwei kamerunische Soldaten sollen bei dem Einsatz getötet worden sein.

In den vergangenen Wochen hat die nigerianische Armee eigenen Angaben zufolge insgesamt knapp 1.900 Menschen aus der Gewalt von Boko Haram befreit. Zudem sollen Nigeria: Rund 1900 Geiseln befreit weiterlesen

IS enthauptet seine eigenen Leute

Der hauseigene IS-Scharia-Richter Abu Jaafar al-Hattab ist den Jihadisten zu brutal. Weil er zu viele Menschen zum Tod verurteilt hatte, schlugen sie ihm den Kopf ab. Das vermelden «Middle East Monitor» und «Spiegel Online» gemäß Social-Media-Quellen.

Tunesische Jihadisten wiederum vermelden gemäß «Middle East Monitor» die Festnahme und Exekution eines weiteren Richters, der angeblich IS enthauptet seine eigenen Leute weiterlesen

Der Krieg ist erst zu Ende, wenn der Islamische Staat die ganze Welt umspannt

Der IS-Sprecher Mohammed al-Adnani bestätigt offiziell in einer Audiobotschaft die Annahme vom Treueschwur «seiner Brüder» Boko Haram. Der Krieg sei erst vorbei, wenn der Islamische Staat die ganze Welt beherrsche. So sei dies eine «gute Neuigkeit der Ausweitung des Kalifats auf Westafrika». In der knapp 30-minütigen Aufnahme ruft Der Krieg ist erst zu Ende, wenn der Islamische Staat die ganze Welt umspannt weiterlesen

Werden uns anti-israelische Gefühle übergestülpt? – Einige Gedanken zum Nahostkonflikt

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass es kein Bildmaterial von toten Hamas-Kämpfern gibt? Alle Toten im Gazastreifen scheinen Zivilisten und Opfer der Israelis zu sein. Obwohl es Werden uns anti-israelische Gefühle übergestülpt? – Einige Gedanken zum Nahostkonflikt weiterlesen

Die nigerianische Regierung hat die islamistische Sekte Boko Haram als „terroristisch“ eingestuft und sie damit gesetzlich verboten

Auf die Mitgliedschaft in der Gruppe stehen demnach ab sofort bis zu 20 Jahre Gefängnis.

Der Name Boko Haram bedeutet soviel wie „westliche Bildung verboten“. Sie lehnen unter anderem Wahlen, säkulare Bildung oder auch das Tragen von Hosen und T-Shirts ab. In Nord-Nigeria will die Gruppe die strenge Auslegung der Scharia einführen. Die Sekte nennt sich auch „nigerianische Taliban“.

mehr Informationen