Saudis kennen die jüdische Verbindung zum Tempelberg

Letzte Woche führten die Saudis auf Twitter eine Kampagne durch, in der sie für die wahren heiligen Stätten des Islam – Mekka und Medina – warben.

Ein englischsprachiger Tweet einer Frau aus Marokko namens Ibtassam erregte die Gemüter, als er nicht nur betonte, dass der Tempelberg für Muslime wie ihn selbst keine besondere Bedeutung habe, sondern dann auch noch seiner Hoffnung Ausdruck verlieh, dass der dritte jüdische Tempel bald dort gebaut werde.

Es gab eine Flut von Tweets, die Unterstützung und sogar Liebe für Israel ausdrückten.

Einer reagierte auf einen früheren Tweet, in dem Jerusalem als “besetzte” palästinensische Hauptstadt bezeichnet wurde. Der Saudi korrigierte das Original, indem er anmerkte, dass Jerusalem eigentlich die “ewige Hauptstadt des jüdischen Volkes” ist.

Ein anderer drückte seinen tiefen Wunsch aus, dass es bald Frieden zwischen Israel und Saudi-Arabien geben möge, damit er Tel Aviv besuchen und “unsere Cousins”, die Juden, treffen könne.

mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.