Friedensplan 2020

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat den „Abbruch aller Beziehungen“ zu Israel und den USA angekündigt. Das gab Abbas am Samstag 1.2.2020 in Kairo bekannt.

Auf einem Treffen der Arabischen Liga verurteilte er in einer langen Rede den Plan des Weißen Hauses zur Beendigung des Konflikts zwischen den Palästinensern und Israel. Er habe Israel und den USA gesagt, es werde „keine Beziehungen mit ihnen geben, inklusive der Sicherheitsverbindungen“. Ähnliche Drohungen des Palästinenserpräsidenten sind allerdings in der Vergangenheit nicht umgesetzt worden. Vor allem die Sicherheitszusammenarbeit mit Israel ging de facto weiter.  mehr Informationen

US-Präsident Donald Trump sieht in seinem Nahost-Plan nach eigenen Angaben eine Zwei-Staaten-Lösung für Israel und die Palästinenser vor. Der Plan solle zu einer »realistischen Zwei-Staaten-Lösung« für Israel und die Palästinenser führen, sagte Trump am Dienstag 28.1.2020 bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in Washington.

Jerusalem solle die »ungeteilte Hauptstadt« Israels bleiben. Es sei ein »langer und schwieriger Prozess« gewesen, den Plan auszuarbeiten, sagte Trump. Israel erkläre sich darin erstmals zu konkreten territorialen Kompromissen bereit.

Friedensplan 2020 weiterlesen

Beten mit Hiob

Dienstag, 28. Januar, 20.15 Uhr, Radio Maria Schweiz, mit Hanspeter Obrist und Corinne Rellstab in der Reihe „Beten mit der Bibel“

Die Geschichte von Hiob birgt viele Rätsel.

Wer Gott begegnet, der sieht auf einmal mit anderen Augen. Der sieht, wie durch die Vertikale Verbinndung ein Minus zu einem Plus wird. Durch Gott wird mein Minus zum Plus. Mein Verlust wird zum Gewinn. So wie es auch Paulus sagte: Röm 8,28 «Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alles zum Guten gereicht»

„Der HERR hat gegeben, der HERR hat genommen; gelobt sei der Name des HERRN.“ Hiob 1,21

„Ich weiß: Mein Erlöser lebt“ Hiob 19,25

Steh still, um die Wunder Gottes zu betrachten!“ Hiob 37,14

„Vom Hörensagen nur hatte ich von dir gehört, jetzt aber hat mein Auge dich geschaut.“ Hiob 42,5

Link zu den Sendungen im Radio Maria  https://www.radiomaria.ch/de/podcasts?combine=Hanspeter+Obrist

Heuschreckenplage Biblisches Ausmass

In Ostafrika wütet die schlimmste Heuschreckenplage seit 25 Jahren. Sie hält bereits Wochen an. Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) sind momentan elf Länder von Schwärmen betroffen, die grossflächig Grünflächen leer fressen. Das Gebiet reicht von Kenia bis Indien und verschärft die Nahrungsknappheit in den Regionen. Grund für die aussergewöhnlich heftige Plage sind die aussersaisonalen Regenfälle und Überschwemmungen, die Ostafrika in den letzten Monaten heimgesucht haben. Diese führten zu unverhältnismässigem Vegetationswuchs und schufen für Heuschrecken ideale Bedingungen. Heuschreckenplage Biblisches Ausmass weiterlesen

Katholischer Bibelsonntag

Papst Franziskus schlug am katholischen Bibelsonntag 26. Januar 2020 seinen Zuhörern vor, ganz konkret jeden Tag ein paar Sätze aus der Bibel zu lesen.

„Beginnen wir beim Evangelium: Lassen wir es offen auf dem Nachttisch liegen, tragen wir es in der Tasche mit uns, öffnen wir es auf dem Handy, lassen wir zu, dass es uns jeden Tag inspiriert. So werden wir entdecken, dass Gott uns nahe ist…“  Katholischer Bibelsonntag weiterlesen

15 TAGE GEBET FÜR DIE WELT DES BUDDHISMUS

27. Januar 2020 – 10. Februar 2020

Mit allen die im Wertesystem des Buddhismus Hilfe suchen, hat der Buddhismus heute 1,29 Mia Anhänger und zählt damit zu den vier grossen Weltreligionen.

Ein Gebetsleitfaden hilft, konkret für die Welt des Buddhismus zu beten. Er führt in 15 Tagen durch Länder und Themen des Buddhismus und gibt konkrete Anleitungen zum täglichen Gebet. Der Leitfaden ist aber so ausgelegt, dass er jederzeit verwendbar ist.

In der Schweiz allein findet man 15 TAGE GEBET FÜR DIE WELT DES BUDDHISMUS weiterlesen

Internationaler Holocaust-Gedenktag

Der 27. Januar ist Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.

Am 1. November 2005 bestimmte die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit der Resolution 60/7 den 27. Januar zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.

Die Greuel des Zweiten Weltkriegs haben die Gründung der Vereinten Nationen ausgelöst.

Die Achtung der Menschenrechte für alle – ohne Unterschied von Rasse, Geschlecht, Sprache oder Religion – ist einer der fundamentalen Aufträge ihrer Charta.

Bei der Einweihung des Internationaler Holocaust-Gedenktag weiterlesen

Gotteslästerung, die unvergebbare Sünde

Das Verbot der Gotteslästerung ist das einzige Gebot, auf das der Satz folgt: „denn der HERR lässt den nicht ungestraft, der seinen Namen missbraucht“ (2.Mose 20,7).

Die Juden zogen daraus den Schluss, dass Gotteslästerung die unvergebbare Sünde sei. Alle Gebote können übertreten werden, nur nicht die Abkehr vom Gott Israels.

Jesus hat dieses Gebot nicht abgeschafft, er hat es auf überraschende Weise erweitert. Gotteslästerung, die unvergebbare Sünde weiterlesen

Merkels Visionen beim Weltwirtschaftsforums 2020

Interessante Punkte ihrer Rede:

„Die Frage der Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens könnte eine Frage des Überlebens auch unseres Kontinents sein. Deshalb gibt es Handlungsdruck, weil wir ja wissen, dass wir die Ziele von Paris – vor allen Dingen das Ziel, dafür zu sorgen, dass die Erderwärmung 1,5 Grad nicht überschreitet – mit den jetzigen Verpflichtungen nicht erreichen werden.“

„Europa will der erste Kontinent sein, der CO2-frei, also emissionsfrei, lebt. Aber, meine Damen und Herren, das sind natürlich Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß. Diese Transformation bedeutet im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen.“
Merkels Visionen beim Weltwirtschaftsforums 2020 weiterlesen

Trump erschreckt Europa mit Optimismus

Mit Donald Trump hat man nichts als Ärger. Er konfrontiert die Anwesenden in Davos mit Amerikas Wirtschaftswachstum, bei dem kein europäisches Land mithalten kann. Er ärgert sie mit seiner Deregulierungs-Politik, die jungen und alten Unternehmern einen Freiraum gibt, von dem Europas von Vorschriften eingekreiste Firmen nur träumen können. Und dann seine massiven Steuersenkungen, die doch tatsächlich dazu führen, dass jede Menge neuer Unternehmen an den Start gehen und viele alte Leute massenhaft einstellen. Die Folge: praktisch Vollbeschäftigung, steigende Löhne auch für die untere und mittlere Schicht.  Trump erschreckt Europa mit Optimismus weiterlesen

Israel Wasser und Schnee

Die Überflutungen im ganzen Land machen Israel seit Wochen zu schaffen.

Der meteorologische Wetterdienst in Israel meldete, in der ersten Januarhälfte haben Niederschläge im Norden einen 50 Jahre alten Rekord übertroffen. Im Süden gab es so viel Regen wie seit 76 Jahren nicht. Der See Genezareth stieg am Montag um 7 cm.

Über Nacht von Montag zu Dienstag fielen 15 cm Schnee auf den Mount Hermon, berichtete das Skigebiet. Die Temperaturen am Berg waren  -2C .

Wasserstand im See Genezareth steigt um zweieinhalb Meter
Seit Beginn der Regenzeit im Oktober ist der Pegel des Sees Genezareth um 2,51 Meter gestiegen. Das teilte die israelische Wasserbehörde am Donnerstag mit. Nach fünf niederschlagsarmen Wintern in Folge bedeutet dies eine positive Entwicklung für den israelischen Wasserhaushalt. Allerdings fehlen noch 3,36 Meter, bis der See Genezareth voll würde.

Rohani droht Europäer zu töten

Der iranische Präsident droht, europäische Soldaten zu töten, sollte die EU die Sanktionen gegen die Islamische Republik nicht lockern.

Der Iran setzte am Mittwoch 15.1.20 eine eher ungewöhnliche Taktik ein, um die Europäische Union zu umwerben: Das Regime drohte, europäische Soldaten zu töten. Präsident Hassan Rohani antwortete damit auf die Indienstnahme eines im Nuklearabkommen von 2015 festgelegten Beschwerdemechanismus durch die EU am Dienstag 14.1.20 und warnte: „Heute kann sich der amerikanische Soldat nicht in Sicherheit wiegen, morgen könnte der europäische Soldat an der Reihe sein.“  Rohani droht Europäer zu töten weiterlesen

Inspiration und Infos aus aller Welt