Mose – Rettung vor dem Gericht

Montag, 2. Mai, Radio Maria Schweiz

Die zehnte Plage von Ägypten mündet in das Passahfest, das erste Fest im biblischen Kalender. Israel feiert mit Passah oder Pessach, den Anfang eines freien Lebens mit der Möglichkeit ihren Glauben an Gott zu gestalten. Der Schlüssel zu dieser Geschichte liegt im ersten und im vollkommenen Opfer.

Gott rettet nicht aufgrund der Volkszugehörigkeit, sondern aufgrund des umgesetzten Glaubens. Eine Botschaft, die auch mitten in unser Leben hineinspricht. Beim Glauben geht es nicht darum, dass wir unsere Vorstellungen über Gott entfalten, sondern dass wir auf das hören, was er sagt.

Der springende Punkt ist, dass die Ägypter auf andere Götter vertraut haben und den Gott Israels verachtet haben. Die Versuche Israel auszulöschen, trifft sie nun selber. In diesem Licht lässt Gott ihre eigene Saat aufgehen.

Einige Zeit nach der Sendung erscheint hier eine Zusammenfassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.