Mordversuche gescheitert

Suleimans Schwester hatte vier Jahre Krebs. Als sie auf dem Sterbebett lag, wurde sie durch Gebet geheilt. Darauf wendete sie sich Jesus zu.

»Weil das mit der Familienehre nicht in Einklang zu bringen war, versuchte ich während zwei Jahren, meine Schwester umzubringen. Vergeblich. Gott weiß seine Leute zu beschützen«, schreibt Suleiman rückblickend.

Schließlich erkrankte er selbst. Am Ende seiner eigenen Möglichkeiten angelangt, öffnete er sich für das Zeugnis seiner Schwester und nahm das Angebot von Jesus zur Vergebung an.

1990 siedelte er aufgrund eines klaren Berufungserlebnisses nach Sansibar um. Heute leitet er ein Netzwerk von 22 Gemeinden mit einigen Tausend Christen.

Das hat seinen Preis. »Es ist für uns normal, dass wir bedroht oder angegriffen werden, wenn wir Einsätze durchführen. Christen wurden auch schon umgebracht und Kirchen niedergebrannt.« Was Suleiman sich am meisten wünscht, sind Unterstützer, die für die Mitarbeitenden und ihren Auftrag beten, damit die Angst vor Verfolgung sie nicht lähmtmehr Informationen AVC

Die Jesus-Bewegung verbreitet sich durch Verfolgung

Nicht durch Planung und Strategie, sondern aufgrund von Verfolgung breitet sich die Jesus-Bewegung in der Apostelgeschichte 8 aus.

Viele denken, dass Verfolgung die Kirche zerstört, aber sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart nutzt Gott Verfolgung und Katastrophen, um durch die Kirche Hoffnung und Rettung zu verbreiten. Viele Andersgläubige kommen zum christlichen Glauben, weil sie Liebe, Vergebung und Erbarmen erfahrenweiterlesen

Säure-Attacken auf christliche Geistliche und zwei britische Jugendliche haben die muslimisch geprägte Insel Sansibar im Indischen Ozean erschüttert

Vor einem Jahr attackiert ein Angreifer Scheich Fadhil Soraga mit Säure. Der muslimische Geistliche ist bekannt für seine tolerante Haltung. Seitdem gab es vier weitere Säureangriffe auf der Insel, Opfer waren christliche Geistliche und zwei britische Mädchen. Die muslimisch geprägte Insel Sansibar – vor der Küste Tansanias gelegen – wurde in der Vergangenheit gefeiert für … Säure-Attacken auf christliche Geistliche und zwei britische Jugendliche haben die muslimisch geprägte Insel Sansibar im Indischen Ozean erschüttert weiterlesen

Muslimische Extremisten fackeln Kirchen in Sansibar ab

Auf der ostafrikanischen Inselgruppe Sansibar weitet sich die Gewalt gegen die christliche Minderheit aus. Über Pfingsten wurden mehrere Kirchen in Brand gesteckt. Auslöser für die Anschläge auf den zu Tansania gehörenden Inseln war die Festnahme von zwei Führern der extremistischen „Vereinigung für islamische Mobilisierung und Propagierung“. Die Gruppe strebt für Sansibar einen eigenständigen islamischen Staat … Muslimische Extremisten fackeln Kirchen in Sansibar ab weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.