Jesus als Brücke zwischen Islam und Christentum

Der islamische Theologe Mouhanad Khorchide sagte zu domradio:

Jesus dient als Brücke zwischen Islam und Christentum.

Im Koran wird Jesus viel stärker gewürdigt, steht viel mehr im Zentrum, als Mohammed selbst. Das wissen die wenigsten. Jesus wird im Koran als das Wort Gottes, Geist Gottes bezeichnet. Die Wunder Jesu werden auch im Koran beschrieben.

Deshalb finde ich: Muslime sollten auch diesen Tag würdigen. Wenn ich sage, man gratuliert sich, oder feiert sogar Weihnachten, dann heißt das nicht, dass Muslime Christen werden, aber sie rufen diese Würdigung in Erinnerung.   

Im Unterschied zu Khorchide ist auch festzuhalten:

Im Koran wird Jesus als Sohn der Maria bezeichnet, wie der arabische Name ʿĪsā ibn Maryam aufzeigt. Damit grenzt man sich ab gegen den Begriff Sohn Gottes. Im Koran ist Isa ein Prophet, im Neuen Testament der Sohn Gottes.

Mt 16,16 Simon Petrus antwortete und sprach: Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!

Mt 27,43 Er hat auf Gott vertraut, der soll ihn jetzt retten, wenn er an ihm Gefallen hat; er hat doch gesagt: Ich bin Gottes Sohn.

Lk 22,70 Da sagten alle: Du bist also der Sohn Gottes? Er antwortete ihnen: Ihr sagt es – ich bin es.

Joh 10,36 dürft ihr dann von dem, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat, sagen: Du lästerst Gott – weil ich gesagt habe: Ich bin Gottes Sohn?

Muslime und Weihnachten – geht das?

Im Islam wie auch im christlichen Glauben wird Jesus (Isa) vom Engel Gabriel angekündigt und von der Jungfrau Maria (Maryam) geboren. weiterlesen

Jesus – Isa – im Islam

Jesus wird im Islam Isa genannt. Er ist ein Gesandter Allahs (Sure 2,87; 3,49.53; 4,157.171; 5,75.111; 61,6), ein Prophet (Sure 19,30) und Knecht Gottes (2,136; 4,163; 33,7). Geboren wurde er weiterlesen

Der Koran wurde bislang falsch interpretiert

sagt Mouhanad Khorchide. Der islamische Theologe fordert eine Befreiung des Glaubens. Zusammenfassungen aus dem Interview von „Die Zeit“ mit „Mouhanad Khorchide“  … Der Koran wurde bislang falsch interpretiert, sagt Mouhanad Khorchide. Der islamische Theologe fordert eine Befreiung des Glaubens. weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.