Iran sieht sich als Sieger

Der Sprecher des iranischen Parlaments, Mohammad Baqer Qalibaf, sagte an einer Erinnerungsfeier zum Irak-Iran Krieg: „Nachdem Israel daran dachte, sich unseren Grenzen zu nähern (durch den Irak), stehen wir jetzt an seinen Grenzen auf dem Golan“.  „Das beweist die Größe der Islamischen Revolution.“

„Wer auch immer westliche regressive Ideen zu Hause annimmt (im Iran), muss verstehen, dass Stolz und Würde in dieser Welt und im Jenseits nur dadurch entstehen können, dass sie sich auf den Islam, die Menschen, Mühe und harte Arbeit verlassen und eine Kultur des grenzenlosen Opfers pflegen.“

Ein Mord schockiert den Iran

Iranisches Ehepaar zerstückelt eigenen Sohn, entsorgt ihn im Müll und bereut es nicht. Jährlich sind zwischen 375 und 450 Ehrenmorde bekannt.

Statt Tod für Amerika – Hoffnung für die Iraner

Er rief: „Tod für Amerika!“ Heute verkündet er den Iranern Jesus. Die Leute, die deinen Bruder getötet haben, sind nicht deine Feinde. Sie sind Opfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.