Weitere Einschränkungen für Frauen in Afghanistan

Der Religionsrat in Afghanistan will die in der Verfassung verbrieften Frauenrechte weiter einschränken: Der Ulema-Rat schlug der Regierung vor, Frauen zu untersagen, ohne enge männliche Verwandte öffentliche Transportmittel zu nutzen.

Frauen sollten zudem nicht mehr in gemischten Büros mit Männern zusammenarbeiten dürfen, die nicht der unmittelbaren Familie angehörten. Diese Vorschläge habe der Religionsrat der Regierung von Präsident Hamid Karsai am vergangenen Freitag unterbreitet, sagte Ratsmitglied Maulawi Chalikdad am Montag.

„Wir sollten akzeptieren, dass dies eine islamische Gesellschaft ist, die sich von einer nicht-islamischen Gesellschaft unterscheidet“, sagte Chalikdad. Was der Koran verbiete, könne nicht erlaubt sein.

Die vom mächtigen Ulema-Rat angestrebten Verbote wecken Erinnerungen an das Ende 2001 gestürzte Taliban-Regime, das Frauen untersagte, ohne männliche Verwandte das Haus zu verlassen.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.