Was liefern wohl die russischen und iranischen Kriegsschiffe der syrischen Regierung?

Israel hat vorerst nicht auf die Ankunft iranischer Kriegsschiffe im Mittelmeer reagiert. Mark Regev, Sprecher des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, sagte am Sonntag, es gebe dazu nichts mitzuteilen. Zum zweiten Mal binnen eines Jahres hatte Teheran zwei Schiffe in das Mittelmeer entsandt. Im Vorjahr hatte ein ranghohes Mitglied des israelischen Kabinetts von einer «Provokation» gesprochen.

Die beiden Schiffe – ein Zerstörer und ein Versorgungsschiff – passierten am Samstag den Suez-Kanal und legten dann im syrischen Hafen Tartus an, wo auch Russland einen großen Stützpunkt für seine Kriegsmarine unterhält. Nach Angaben des iranischen Senders Press TV sind dort Übungen mit der syrischen Marine vorgesehen.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.