Versuchte Steinigung in Deutschland

Drei Nordafrikaner wollten zwei Transsexuelle aus Dortmund steinigen. Eine zufällig vorbeikommende Streife ging dazwischen, während Jasmin und Elisa mit Steinen beworfen wurden.

Zuerst hatten die drei Jugendlichen die beiden Frauen als attraktiv empfunden. Doch kaum hatten sie bemerkt, dass sie es mit transsexuellen Männern zu tun hatten, fühlten sie sich in ihrer »Ehre« gekränkt. Aus einem Steinfeld entnehmen sie ihre Wurfgeschosse. Doch wirklich vollstrecken konnten sie ihr Todesurteil nicht. Eine Polizeistreife, die zufällig am Tatort vorbeifuhr, konnte die Vollstreckung im letzten Moment verhindern.

Zurück blieben zwei Transsexuelle, die ein Trauma erlitten hatten.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.