Umstrittener Gesetzesentwurf in Ägypten erlaubt Moslems Sex mit einer Leiche

Islamisten wollen ein Gesetz erlassen, das Männern gestattet mit Frauen ab 14 die Ehe einzugehen, zum andern soll es Männern erlaubt sein, mit Frauen bis zu 6 Stunden nach dem Tod noch den Geschlechtsverkehr zu vollziehen. Auch der Frau soll es erlaubt sein mit dem Mann den Geschlechtsverkehr zu vollziehen nach einem Bericht in einer ägyptischen Zeitung.

Ursprung des Gesetzes-Vorhabens ist laut der englischsprachigen Nachrichtenseite „Al Arabiya News“ ein religiöses Rechtsgutachten (Fatwa) des Marokkaners Zamzami Abdul Bari. Der radikale Imam hatte im Jahr 2011 gläubigen Muslimen den Sex mit frisch verstorbenen Ehepartnern erlaubt, da die Ehe über den Tod hinaus bestehe.

In Ägypten steht es schlecht um die Rechte von Frauen. Das ägyptische Recht gewährt nur Männern das Recht, eine Ehe zu beenden, Frauen brauchten bisher 10 bis 15 Jahre, bis sie sich scheiden lassen durften.

mehr Informationen

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.