Torarolle soll Israel vor der atomaren Bedrohung schützen

Am Mittwoch soll bei der Klagemauer in Jerusalem eine auf Pergament geschriebene Torarolle (Fünf Bücher Moses) im Beisein von 20.000 Kindern und Begleitern bei der Klagemauer geweiht werden. Die Torarolle soll Israel vor der „atomaren Bedrohung des Iran“ schützen, hieß es in einer Pressemitteilung des Rabbiners Schmuel Greisman.

Dieser hat im Auftrag der jüdischen Chabad-Sekte 304.000 Kinder im Alter bis 13 Jahren jeweils einen Buchstaben der Torarolle schreiben lassen. Bisher sind fünf Torarollen allein von Kindern vor der Religionsmündigkeit (Bar Mitva) geschrieben worden. Der legendäre Anführer der Chabadsekte, der Lubawitcher Rebbe Schneerson, hatte die erste Rolle nach der israelischen Bombardierung des Osirak Atomreaktors im Irak 1981 in Auftrag gegeben.

Torarollen werden normalerweise von professionellen Schreibern mit einer Gänsefeder auf Pergament geschrieben. Um für den Gottesdienst „heilig“ zu sein, darf eine Torarolle keinen einzigen Fehler enthalten.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.