Schlagwort-Archive: Zwingli

Der neue Zwingli

Zwingli erscheint im Film als sozialer Reformer, der von der Herrschaft der Kirche befreit. Vielleicht ist deshalb der Film so ein Erfolg, weil er die heutigen Fragen aufnimmt, wie soziale Ungerechtigkeit, Ausbeutung, der Kampf um die gesundheitliche Grundversorgung, Zölibat und inwieweit wir eine Institution Kirche brauchen.

Eingeladen nach Zürich wurde Zwingli, weil er gegen das Söldnergeschäft war. Durch seine Predigten entdeckten die Leute, dass sie sich auch ohne Vermittlung direkt an Gott wenden konnten.

Nicht erwähnt wird im Film, dass man in Zürich zuvor Der neue Zwingli weiterlesen

Die etwas andere Reformation in der Schweiz

Zwingli wollte die Kirche nicht reformieren, sondern vom Diktat befreien.  (Zum Reformationssonntag 4. November 2018)

Das enge Verhältnis Zürichs zu Rom  begründete sich vor allem durch das Bedürfnis der Päpste nach eidgenössischen Söldnern.

Deshalb liess sich der päpstliche Legat Matthäus Schiner vorübergehend in Zürich nieder, womit die Stadt vorübergehend zum Zentrum der päpstlichen Politik nördlich der Alpen wurde. Noch 1514 sicherte der in der Stadt lebende päpstliche Gesandte denjenigen, die alle sieben Kirchen Zürichs besuchten, den gleichen Ablass zu wie den Besuchern der sieben Hauptkirchen Roms. Die etwas andere Reformation in der Schweiz weiterlesen