Schlagwort-Archive: Sederfeier

Pessach Haggada

Liturgie zu einer messianischen Sederfeier (2019:  Abends 19. April)

Das Passahfest wird eröffnet durch die Sederfeier am 14. Nissan. Die Liturgie der Sederfeier wird Haggada genannt und bedeutet «Nacherzählung». Die Geschichte vom Auszug aus Ägypten soll nacherzählt werden, so dass in der Sederfeier Gottes Taten nochmals «gesehen», «gehört», «gerochen», «geschmeckt» und «gefühlt» werden. Es gibt heute unzählige Versionen der Haggada. Nahezu jede Familie entwickelte ihre eigene Tradition. Diese Haggada orientiert sich an einer Haggada, die Pessach Haggada weiterlesen

Interkultureller Abend: Elemente des jüdischen und christlichen Glaubens erleben

Unsere christlichen Feste Karfreitag und Ostern entspringen dem jüdischen Passahfest. Bis ins 4. Jahrhundert hinein feierten die Christen Ostern zur selben Zeit wie die Juden das Passahfest.

Bei der Sederfeier am ersten Abend des Passahfestes gedenken die Juden mit verschiedenen symbolischen Speisen an die Befreiung des jüdischen Volkes aus der Sklaverei in Ägypten. Ein wichtiges Element des christlichen Glaubens entstand aus dieser Feier: Während des Sederabends, den Jesus zusammen mit seinen Jüngern verbrachte, setzte er das Abendmahl ein. Interkultureller Abend: Elemente des jüdischen und christlichen Glaubens erleben weiterlesen