Schlagwort-Archive: Schule

Handyverbot an Frankreichs Schulen

Das französische Parlament hat ein gesetzliches Handyverbot an Schulen beschlossen. Die Regelung gilt für alle internetfähigen Geräte wie Handys, Smartphones, Smartwatches oder Tablets. Schüler dürfen diese Geräte nicht mehr in Schulräumen und bei schulischen Aktivitäten auch außerhalb des Schulgebäudes nutzen. Ausnahmen gelten für Schüler mit Behinderungen.

Bereits seit 2010 darf per Gesetz in Frankreich das Handy nicht mehr im Unterricht genutzt werden. Die Schulen konnten Handyverbot an Frankreichs Schulen weiterlesen

Religiöse Trendwende in Israel

Im Gegensatz zur landläufigen Ansicht wird die jüdische Bevölkerung Israels immer weniger religiös – und nicht umgekehrt.

Laut einer dieser Tage veröffentlichten Studie ist die Zahl der religiösen israelischen Juden, die ihre Tradition verlassen, viel größer als die Zahl der Säkularen, die religiös werden. Die vom Religiöse Trendwende in Israel weiterlesen

Verrohung der Gesellschaft

„Die Politik muss die Gewalttat von Lünen zum Anlass nehmen, das Ausmaß an Verrohung und Gewalt in der Gesellschaft ernst zu nehmen und zu handeln“, sagt der Vorsitzende vom Verband Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann. „Schon länger weisen wir darauf hin, dass Konflikte schneller und öfter eskalieren und mit derberen Mitteln ausgetragen werden“.

Weil Leon (14) die Mutter eines 15-Jährigen provozierend angeschaut haben soll, hat dieser anscheinend dem Jüngeren ein Messer in den Hals gerammt. Der 14-Jährige ist an seinen Verletzungen noch vor Ort an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen NRW gestorben.

Der 15-jährige Täter ist mit seiner Mutter am Dienstagmorgen in der Schule gewesen, um dort einen Termin mit einer Sozialarbeiterin wahrzunehmen. Während Verrohung der Gesellschaft weiterlesen

Palästinensische Schulbücher kennen Israel nicht

Sie ignorieren den Holocaust und verherrlichen „Märtyrer“. Das hat ein israelischer Journalist bei einer Analyse von mehr als 70 offiziellen Lehrbüchern der Autonomiebehörde festgestellt.

Berger arbeitet bei dem Palästinensische Schulbücher kennen Israel nicht weiterlesen

7,8 Prozent der strengreligiösen Juden verlassen irgendwann ihre Gemeinschaft

Viele junge ultra-orthodoxe Juden kehren dem strengen Lebensstil der «Haredim» (hebräisch: Gottesfürchtige) den Rücken. In Israel leben bis zu einer Million ultra-orthodoxer Juden in eigenen Vierteln und Städten.

Mindestens 7,8 Prozent der Strengreligiösen verlassen irgendwann die Gemeinschaft, das hat das staatliche Statistikbüro Israels ermittelt. Unter den 20- bis 25-Jährigen ist es sogar jeder Zehnte. 7,8 Prozent der strengreligiösen Juden verlassen irgendwann ihre Gemeinschaft weiterlesen