Schlagwort-Archive: Mensch

Ist Gott eine Stimulation des Hirns?

In der Sendung Einstein vom 2.11.2017 SRF wird behauptet, Schläfenlappenepilepsie löse religiöse Halluzinationen aus. Diese könnten somit auch künstlich durch Magnetfelder erzeugt werden. Ist Gott also nur eine Stimulation unseres Hirns?

Noch immer geistert die Erzählung vom Gotteshelm (manchmal auch Religionshelm genannt), mit dem der kanadische Neurologe Michael Persinger „per Knopfdruck“ religiöse Erfahrungen erzeugt haben will, durch Teile der Öffentlichkeit und einige Medien. Persinger zufolge wird Religiosität „nur“ durch Ist Gott eine Stimulation des Hirns? weiterlesen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Nicht die Erde braucht Hilfe, sondern der Mensch

James Lovelock hat Generationen mit seiner Gaia-Hypothese begeistert. Die Erde sei ein intelligentes System, das es zu schützen gelte. Mit 97 Jahren sieht er aber plötzlich vieles anders.

James Lovelock, 97,  ist der Vater der Gaia-Hypothese, einer Theorie, die das Überleben des Planeten Erde damit erklärt, dass sie ein „lebender“ Organismus ist, der sich selbst reguliert und Ungleichgewichte ausgleichen kann, die seine Existenz gefährden. Die Erde hilft sich selbst. Doch dieses Gleichgewicht, so Lovelock, ist völlig aus dem Lot geraten. Die Menschheit verändere den Planeten in einem so rasenden Tempo, dass seine Selbstheilungskräfte am Limit zu sein scheinen. Die Erde braucht Hilfe. Jahrzehntelang war das ein Mantra Lovelocks.

Lange Zeit war der Brite wie viele Forscher überzeugt: Es sieht düster aus. Im Jahr 2008 etwa sagte er voller Pessimismus, man möge alles dransetzen, um das Leben zu genießen – denn bis 2030 könnte das Klimasystem der Erde gekippt sein. Unermüdlich warnte Lovelock vor der Katastrophe des Klimawandels.

Nun hat er eine radikale Kehrtwende im Denken vollzogen. Nicht die Erde braucht Hilfe – sondern der Mensch. Nicht die Erde braucht Hilfe, sondern der Mensch weiterlesen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Simpel: Warum kam es zur Scheidung zwischen Gott und den Menschen?

Eines Tages stellte der Mensch Gottes Liebe und Wohlwollen in Frage. Er zweifelte daran, dass es Gott gut mit ihm meint und seine Anweisung „von einem Baum nicht zu essen“ zu seinem Besten ist.

Der Mensch wollte nicht mehr von Gott abhängig sein, sondern selbst entscheiden, was gut für ihn ist. Ist das nicht auch heute so? Zweifeln wir nicht auch immer wieder an der Güte Gottes? Dieser Zweifel brachte die Schöpfungsordnung durcheinander.

Interessant ist, wie in der Bibel beschrieben wird, dass der Mensch sich vor Gott verbarg und nicht Gott vor dem Menschen. Der Mensch weicht Gott aus (1. Mose 3,8).

Statt auf Gott zuzugehen und Simpel: Warum kam es zur Scheidung zwischen Gott und den Menschen? weiterlesen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Simpel: Eden, Gottes Garten

Die Bibel offenbart uns Gott als den Schöpfer aller Dinge. Alles ist ein Gedanke Gottes und  spiegelt Gottes Wesen und Kreativität wider.

Der Mensch hat seine Entsprechung in Gott. Nicht Gott ist ein Gedanke des Menschen, sondern der Mensch ist ein Gedanke Gottes. Der Mensch hat als einziges irdisches Wesen die Fähigkeit abstrakt, konstruktiv und schöpferisch zu denken und nicht nur aufgrund von Erfahrungen zu reagieren oder sich zu konditionieren.

Der Mensch bekam von Gott eine Aufgabe. Er ist der Simpel: Eden, Gottes Garten weiterlesen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Gott und Mensch – Wie geht das zusammen?

Gott spricht uns durch den Heiligen Geist an. Er gibt uns einen neuen Lebensinhalt und verändert unseren Charakter. Zuerst jedoch schenkt uns der Heilige Geist eine neue Sicht auf uns selbst und auf Gott. In Johannes 16,8 steht über den Heiligen Geist: „Er wird den Menschen die Augen für ihre Sünde öffnen, aber auch für Gottes Gerechtigkeit und sein Gericht.“

Wenn wir Gottes Wirken durch den Heiligen Geist in unserem Leben zulassen, beginnen wir langsam zu realisieren, dass es wirklich einen Gott gibt, der sich für uns Menschen interessiert und uns liebt. Uns gehen die Augen auf, wer und wie Gott ist. Und auf einmal erkennen wir auch, was es bedeutet, dass Gott heilig ist und wie sündhaft wir selbst sind.

Folgende Darstellung hat mir geholfen:   Gott und Mensch – Wie geht das zusammen? weiterlesen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page