Schlagwort-Archive: Israel

Die Sehnsucht nach einem Messias

Die Sehnsucht nach besonders begnadeten Persönlichkeiten, die uns von den Übeln dieser Welt erlösen und in ein „verheißenes Land“ oder ein „goldenes Zeitalter“ führen, ist ein uraltes Bedürfnis des Menschen. Die Hoffnung auf einen göttlichen Messias (Gesalbten, Christus) hat religionsgeschichtlich seinen Ausgangspunkt im Judentum, wo es unzählige unterschiedliche Messiasgestalten gibt.

Was ist ein Messias?
Der Ursprung des messianischen Begriffs stammt aus Die Sehnsucht nach einem Messias weiterlesen

Visits: 1822

Sigd-Fest der äthiopische Juden

2019: 26. November abends bis 27. November  Sonnenuntergang

Sigd ist ein Feiertag der äthiopischen jüdischen Gemeinde, bekannt als „Beta Israel“. Der Name des Feiertages leitet sich aus dem hebräischen Wort für Niederwerfung „sgida“ ab.

Das Fest wird am 29. des jüdischen Monats Cheschwan gefeiert. Das ist 50 Tage nach Jom Kippur (ähnlich dem Feiertag von Shavuot, der 50 Tage nach Pessach gefeiert wird). Sigd markiert die Erneuerung des Bundes  zwischen dem jüdischen Volk, Gott und seiner Thora.  An Sigd beten die äthiopischen Juden zu Gott und bitten darum, sie nach Zion zurückzubringen.

Die äthiopische Gemeinschaft macht – zusätzlich zur individuellen Selbstuntersuchung während Jom Kippurs – eine gemeinschaftliche Prüfung, um würdig zu sein, aus dem Exil nach Jerusalem zurückzukehren.

Sünden der Gemeindemitglieder werden während Jom Kippurs und den folgenden 50 Tagen vergeben. Sigd-Fest der äthiopische Juden weiterlesen

Visits: 713

Feindselig wie eh und je?

In den Salzburger Nachrichten schreibt Helmut L. Müller in seinem Kommentar über die Lage von Israel: „Die arabische Umgebung ist feindselig wie eh und je.“ Stimmt das?

Florian Markl von Mena Watch sammelte einige Fakten:

Im Februar forderte der Außenminister des Oman, dass die arabische Welt dazu beitragen müsse, Israels Unsicherheitsgefühl zu überwinden. Im Rahmen einer internationalen Konferenz hatte der Oman die Länder des Nahen Ostens zuvor schon dazu aufgerufen, Israel anzuerkennen und wie alle anderen Länder zu behandeln.  Feindselig wie eh und je? weiterlesen

Visits: 574

Netanjahu im Kreuzfeuer

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist der erste amtierende Ministerpräsident, der sich vor Gericht verantworten muss. Er wird in drei Korruptionsfällen angeklagt.

Im sogenannten Fall 4000 soll der Ministerpräsident einem Telekommunikationsunternehmen im Austausch für eine positive Presseberichterstattung auf der beliebten Nachrichtenseite des Unternehmens Walla! einen Vorteil verschafft haben.
Netanjahu im Kreuzfeuer weiterlesen

Visits: 315

Israels Suche nach einer Regierung

Benny Gantz gibt Mandat vorzeitig zurück. Nachdem Liberman schon am Mittwoch Mittag 20.11.19 erklärte, weder eine Minderheits- noch eine enge Regierung unterstützen zu wollen, erliess Premier Netanyahu später einen «letzten Appell» an den Blauweiss-Chef, mit ihm doch noch eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden, doch Gantz winkte ab.

Nun haben die Knessetabgeordneten 21 Tage Zeit, eine Regierung mit einer Mehrheit von mindestens 61 der 120 Mandate auf die Beine zu stellen, aber daran glaubt kaum jemand ernsthaft. Viel wahrscheinlicher sind Neuwahlen, wahrscheinlich für die erste Märzwoche 2020. Israels Suche nach einer Regierung weiterlesen

Visits: 71

Unruhe im Norden Israels

Von Syrien sind am Dienstag 19.11.19 vier Raketen auf Nordisrael abgeschossen worden. Alle sind vom Abwehrsystem „Eiserne Kuppel“ vernichtet worden.

Die syrische Nachrichtenagentur SANA meldet Explosionen am Flughafen in Damaskus.

Die israelische Luftwaffe führt in der Nähe von Damaskus Luftangriffe gegen iranisch unterstützte Milizen durch, bei denen mindestens 23 Menschen starben.

In den vergangenen Monaten hatte die israelische Luftwaffe mehrfach Stellungen und Waffenlager des Iran in Syrien angegriffen. Am Montag hatte die israelische Armee überraschend mit einem zweitägigen Großmanöver in Nordisrael begonnen.

Visits: 29

Siedlungen im Westjordanland sind nicht gesetzeswidrig

In einer historischen Wende der US-Politik kündigte die Trump-Regierung am Montag 18. November 2019 an, dass sie israelische Siedlungen im Westjordanland nicht als illegal betrachtet.

Die Änderung der US-Position wurde von Außenminister Mike Pompeo in Washington angekündigt. „Nachdem sie alle Seiten der juristischen Debatte sorgfältig studiert hat, stimmt diese Regierung mit Präsident Reagan überein“, sagte Pompeo unter Bezugnahme auf Ronald Reagans Position, dass Siedlungen nicht von Natur aus illegal seienSiedlungen im Westjordanland sind nicht gesetzeswidrig weiterlesen

Visits: 120

Tag des Heiligen Georg in Israel

2019: 16. November

Die arabischen Christen in Israel, Palästina und Jordanien verehren Georg als Landespatron unter dem englischen Namen George. Über vielen Haustüren sind Bilder oder Reliefs des Heiligen angebracht und in den meisten Wohnungen gibt es ein Georgsbild. Statt eines Christophoros-Bildes gibt es Georgsplaketten in den Autos. Besucher des Grabes in Lod bringen Fläschchen mit Olivenöl mit, denn Öl, das mit der Grabplatte in Berührung kommt, wird heilende Wirkung zugesprochen. Der Weihetag der Kirche in Lod wird alljährlich feierlich begangen und ist der Beginn für das Weihnachtsgeschäft.

Bild: St. Georg in Bethlehem

St. Georg ist eine Griechisch-orthodoxe Kirche in Lod in Israel. Sie stellt Tag des Heiligen Georg in Israel weiterlesen

Visits: 36

Der Tempelplatz – Der explosivste Ort der Welt

Mit meinen Reisegruppen gehe ich auf den Bildungsreisen immer auf den Tempelplatz. Dabei gibt es immer wieder interessante Dinge zu entdecken. Nicht umsonst nennt man ihn einen der explosivsten Orte der Welt. Lassen sie sich mitnehmen auf einen Rundgang und lassen sie sich überraschen und lernen sie Neues über den Islam, das Judentum und den christlichen Glauben.

Mittwoch, 13. November,  Radio Maria Schweiz

Die Al Aksa Moschee

Das Goldene Tor  Der Tempelplatz – Der explosivste Ort der Welt weiterlesen

Visits: 36

Jom Kippur – Der Versöhnungstag

Wie alle Tage im jüdischen Kalender beginnt der Versöhnungstag am Vorabend des eigentlichen Feiertages, des 10. Tischri (2019: 9.Oktober). Er bezieht sich nicht auf historische Ereignisse oder Gegebenheiten wie Saat und Ernte, sondern allein auf das Verhältnis des Menschen zu seinem Schöpfer, vor dem er sein Leben und auch das seiner Mitmenschen zu verantworten hat.  Jom Kippur – Der Versöhnungstag weiterlesen

Visits: 85

Fasten des Gedalja – Taube Ohren führen in die Katastrophe

2019: Montag 2. Oktober

Am 3. oder 4. Tischri erinnert das «Fasten des Gedalja» an die Ermordung des letzten jüdischen Statthalters unter Nebukadnezar. Nebukadnezar zerstörte Jerusalem am 9. Aw 586 v. Chr. und deportierte Juda nach Babylon.

Die Geschichte dieser folgenreichen Untat, die Fasten des Gedalja – Taube Ohren führen in die Katastrophe weiterlesen

Visits: 32

Rosch HaSchana – Jüdisches Neujahr – Tag des Schofarblasens

Sonntag 29. September 2019 beginnt nach Sonnenuntergang der Erew Rosch HaSchana vom jüdischen Jahr 5780.  

Gemäß dem Midrasch Wajikra Raba ist Rosch HaSchana der Tag, an dem Gott den Menschen erschaffen hat. Der Midrasch erklärt weiter, dass es ein Tag des Gerichts ist, weil auch Adam und Eva bereits an diesem Tag vor dem Himmlischen Gericht stehen mussten, nachdem sie die verbotene Frucht gegessen hatten. Rosch HaSchana – Jüdisches Neujahr – Tag des Schofarblasens weiterlesen

Visits: 47

Israels Dilemma

Update 25.9.19:

Israels Ministerpräsident Netanyahu wurde von Präsident Rivlin beauftragt, eine Regierung zu bilden. Laut dem amtlichen Endergebnis ging Gantz mit seinem Bündnis Blau-Weiß als stärkste Kraft aus der Abstimmung hervor und kommt auf 33 Mandate im Parlament. Damit liegt Blau-Weiß aber nur hauchdünn vor Netanyahus Likud-Partei mit 32 Mandaten, einem mehr als im vorläufigen Wahlergebnis prognostiziert.

Gantz hat nun 53 Sitze und Netanjahu 56. Benötigt sind aber 61 der 120 Sitze für eine Regierung.

Gantz braucht auch die arabischen Knessetmitglieder, die aber in ihrer Politik gegen Israel sind. Sie wollen auch im Sicherheitsdepartement sitzen. Was bedeutet sie erhalten alle geheimen Informationen, die sie mit ihren antiisraelischen Freunden dann teilen können. Balad, eine der Parteien der Vereinten Liste, sich von der Unterstützung von Benny Gantz klar distanziert. Statt ursprünglich 13 gibt es damit nur mehr 10 Abgeordnete des Bündnisses, die eine von Gantz geführte Regierungskoalition befürworten.

Liberman könnte mit seinen 8 Sitzen den Entscheid fällen, will aber nicht mit den Arabern und nicht mit Netanjahu zusammenarbeiten.

Gantz und Netanjahu wünschen, dass je der andere zuerst eine Regierung bilden soll, weil es nicht gelingen wird und der zweite vielleicht dann die grössere Chance hat mehr Leute hinter sich zu vereinen.

————

In den nächsten Tagen wird Präsident Rivlin mit Vertretern aller Parteien zusammentreffen und fragen, wen er mit dem Aufbau einer Regierung beauftragen soll. Am 25. September 2019  erhält entweder Netanjahu oder Gantz dieses Mandat vom Präsidenten. Er hat dann vier Wochen Zeit, um eine Koalition zu bilden. Israels Dilemma weiterlesen

Visits: 26

Kreuzerhöhung / Exaltation of the Holy Cross

14. September katholisch / 25. September armenisch /  27. September orthodox  / 6. November armenisch
Das zweitwichtigste Kirchenfest in Jerusalem.

Das Fest der Kreuzerhöhung erinnert an die Legende, dass die Kaiserin Helena zur Zeit vom Bau der Grabeskirche in Jerusalem durch Konstantin, ein Stück vom Kreuz von Jesus gefunden haben soll. Die Einweihung der Kirche 335 wurde an dem Tag gefeiert, an dem das Kreuz gefunden wurde. Von Jerusalem aus Kreuzerhöhung / Exaltation of the Holy Cross weiterlesen

Visits: 26