Religiöse Ahnungslosigkeit

Deutschland ist mehr oder weniger eine Heidenrepublik. Nicht viel anders sieht es in anderen Staaten Westeuropas aus.

Das Christentum ist weitgehend zur Folklore verkümmert. Nur noch eine Minderheit der deutschen und westeuropäischen Christen weiß, warum Feste wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten gefeiert werden und was der Advent  bedeutet.

Religion spielt für die alteingesessene deutsche und westeuropäische Gesellschaft eine immer geringere Rolle. Die Entfernung und Entfremdung von der Religion („Säkularisierung“) gehört zur Entstehen und Entwicklung der Moderne.

Vor der Moderne,beziehungsweise Säkularisierung, fragten die vom Leid betroffenen Menschen: „Weshalb hat Gott das zugelassen?“ Seit der Säkularisierung fragen sie: „Wo war, wo ist Gott?“, und „wissen“ sogleich die Antwort: „Es gibt ihn nicht“, oder „Gott ist tot.  Nicht-Gläubige sagen: „Die Bibel ist Menschenwerk“, nicht Gotteswerk oder -wort.

Wir sind aufgeklärt und digitalisiert und zugleich abergläubisch, irrational und praktizieren vormoderne Strafrituale (öffentliche Selbstjustiz).

Der stolze Anspruch, Aberglauben durch Wissen zu ersetzen, hat sich nicht erfüllt. Dass der Himmel leer und der Kosmos unvorstellbar ausgedehnt ist, erzeugte kein Glücksgefühl, sondern ein neues Bedürfnis. Esoterik in allen nur denkbaren Formen hat heftige Konjunktur: Handlinien-Leser, Glaskugel-Seher, Sterndeuter können sich vor Nachfrage kaum retten. Heute erweitern Schamanen, Voodoo-Priester und selbsternannte Hexen das Angebot.

An den Schulen lernen wir einerseits moderne Naturwissenschaften und andererseits (meist schlechten) Religionsunterricht. Die Inhalte dieser Fächer scheinen sich fundamental zu widersprechen. Die Folge: Die Bibel wird als „Kinderkram“ betrachtet, ohne dass man die tiefe Symbolik des Erzählten auch nur andeutungsweise erfasst hat.

Wer in den biblischen Geschichten, beziehungsweise die Bilder, als „Kinderkram“ verkennt, erkennt nicht ihre tiefe Botschaft und wendet sich gelangweilt und sogar verprellt ab, weil sie „für dumm gehalten“ werden.

In Deutschland und Westeuropa leben zugleich immer mehr Muslime. Die Mehrheit der Muslime ist gläubig bis tiefgläubig. Sie haben mehr Ahnung von ihrer Religion. Christen (und Juden), die ihre eigene Religion nicht kennen und verstehen, können auch keinen „interreligiösen Dialog“ führen.   mehr Informationen

Warum feiern wir eigentlich Weihnachten?

Fast jeder auf der Welt kennt Weihnachten, das auch „Fest der Liebe“ genannt wird. Viele Menschen mögen die Adventszeit, weil sie in der kalten Jahreszeit für ein wenig Gemütlichkeit sorgt – man geht zusammen auf den Weihnachtsmarkt, zündet Kerzen an, Kinder basteln Sterne und backen Plätzchen. Weihnachten ist für viele ein ganz besonderes Fest, was … weiterlesen

Gott? Keine Ahnung?

Golgatha ist keine Zahnpasta, und Sodom und Gomorrha sind kein Ehepaar. Noah ist nicht bloß der Vorname von Boris Beckers Sohn und Hiob nicht allein der Titel eines Romans von Joseph Roth. Ostern ist nicht das Fest von Jesu Hochzeit und Pfingsten nicht das seiner Auferstehung. Viele Bewohner des sogenannten christlichen Abendlandes wären sich da … weiterlesen

Die Botschaft der Bibel

Was ist eigentlich die gute Nachricht (Evangelium) der Bibel? Gott liebt uns, weil wir sind, und nicht, weil wir etwas getan haben. Er liebt sogar die Menschen, die ihm gegenüber feindlich gesinnt sind (Römer 5,10; 1. Johannes 4,10). Er möchte uns mit seinen Augen einen guten Weg leiten (Psalm 32,8). Er will nur das Beste … weiterlesen

Alphalive – Christlichen Glauben (neu) entdecken

Der Kurs ist offen für alle, den Glauben erforschen und kennenlernen wollen.

Wo? Kath. Pfarreizentrum (ökumenisch), Rütelistr. 24, 8762 Schwanden

Kursbeginn Donnerstag 11. Januar 18.30 – 21.15 Uhr, immer am Donnerstag bis 22. März und Samstag 24. Februar ganzer Tag

Ablauf: Nachtessen, Vortrag, Austausch

Anmeldung: Helene Casagrande, acasagrande@sunrise.ch oder 078 950 29 63

Kurskosten: Freiwilliger Beitrag für das Essen

Fahrgelegenheit wird organisiert

Themen:
Wer ist Jesus?
Wozu starb Jesus?
Christ werden wie geht das?
Warum und wie bete ich?
Wie kann ich die Bibel lesen?
Wie führt uns Gott?
Warum und wie mit anderen über den Glauben reden?
Wer ist der Heilige Geist?
Wie wiederstehe ich dem Bösen?
Heilt Gott auch heute noch?
Welchen Stellenwert hat die Kirche?
Alpha-Fest

Ein Gedanke zu „Religiöse Ahnungslosigkeit“

  1. Traurig, aber so wahr. Besonders auch die Anmerkung zum „interreligiösen Dialog“ Ich glaube, es ist einer der desaströsesten Irrtümer der „Moderne“ zu glauben, die sogenannte (gottlose) Vernunft sei der Schlüssel zum Dialog und zur „Harmonisierung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.