Parfum aus Gaza nach Rakete benannt ist ein Verkaufsschlager

Ein Kosmetikhersteller im Gazastreifen hat sein neues Parfum nach der Langstreckenrakete „M-75“ benannt. Der Duft entwickelt sich in dem Palästinensergebiet und im benachbarten Ägypten zum Verkaufsschlager. Palästinenser hatten Raketen vom Typ „M-75“ während der israelischen Operation „Wolkensäule“ auf Jerusalem und Tel Aviv abgefeuert.

„Ich hoffe, der Duft riecht so stark, dass er bis nach Tel Aviv weht und die Juden an den palästinensischen Sieg erinnert“, sagte Ahmed Hassan, ein Kunde aus dem benachbarten Ägypten, der laut der Tageszeitung „Jerusalem Post“ 30 Fläschchen des Parfums in Gaza gekauft hat. Wie es in einer Stellungnahme des Herstellers „Continental Style“ heißt, sei der Verkauf in den vergangenen Wochen auf Grund des Duftnamens stark angestiegen. „Der Verkauf hat bisher alle Erwartungen übertroffen.“

Das Parfum riecht nach Zitrus und wird bisher nur im Gazastreifen vertrieben, berichtet die „Jerusalem Post“. Es ist für Frauen und Männer erhältlich und kostet umgerechnet rund zehn Euro.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.