Papst: Die Welt hat Christus nötig

Papst Franziskus sieht einen wachsenden Bedarf nach Religion in der Gesellschaft. Viele Menschen verspürten eine Leere um sich herum und in sich selbst, andere lebten in Unruhe und Unsicherheit aufgrund von Armut und Konflikten, sagte er beim Mittagsgebet am Sonntag 19.6.2016 auf dem Petersplatz. „Mehr denn je“ habe die Welt Erlösung durch Christus und seine barmherzige Liebe nötig, so der Papst.

Christen mahnte er zu einer konkreten Christusnachfolge. Jeder Mensch suche Antworten nach existenziellen Fragen. In Christus und nur in ihm ließen sich Frieden und die Erfüllung jedes menschlichen Strebens finden. „Jesus kennt das Herz des Menschen wie kein anderer. Daher kann er es heilen, ihm Leben und Trost schenken„, sagte Franziskus.   mehr Informationen

Siehe auch:

Religion bedeutet: Der Mensch sucht Gott.

Evangelium ist: Gott sucht mich.

Die Übersetzung von Evangelium ist: Die gute Nachricht. Die gute Nachricht ist, dass Gott sich für uns Menschen interessiert. Dass wir ihm nicht egal sind. Dass er uns liebt. So berichtet es uns die Bibel.

Als Adam und Eva eigene Wege gingen, versteckten sie sich und Gott suchte sie. In Jesus sucht Gott den verirrten Menschen.

Lk 19,10 Der Menschensohn ist gekommen, Verlorene zu suchen und zu retten.

Wir müssen nicht Gott finden, sondern uns von ihm finden lassen und uns nicht mehr hinter abwehrenden Argumenten verstecken.

http://www.obrist-impulse.net/religion-oder-evangelium/

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.