Ohne Glauben nicht überlebt

Mandy Harvey (29) ist taub und steht mit dem Goldenen Buzzer in der gegenwärtigen «America’s got Talent»-Sendung bereits in der Live-Show. Besonders aussergewöhnlich: Die Sängerin ist seit elf Jahren taub.

Die junge Sängerin spricht auch offen über ihren Glauben und die Herausforderungen, die ihr in ihrer Taubheit begegnen. «Ich denke, dass ich ohne meinen Glauben nicht überlebt hätte», sagt sie im Gespräch mit «Real Life Stories» eingangs Jahr. «Ich wusste nicht, wer ich war. Ich wusste nicht, wie ich mit anderen Menschen kommunizieren sollte.»

Ihren Glauben bringt sie auch im Anbetungslied «It is well» zum Ausdruck, das sie mit Gebärdensprache und Gesang vorträgt.

Als sie durch eine Krankheit mit 18 Jahren taub wurde, «wollte ich keine Menschen sehen. Ich wollte

mein Zimmer nicht verlassen. Ich kapselte mich von der restlichen Welt ab.» Nur von jemandem habe sie sich nicht abgenabelt: von Gott. Zwar habe sie auch das probiert. «Ich war wütend genug und ich hörte auf, mit ihm zu sprechen. Doch meinen Glauben habe ich nie verloren

Ihr Glaube und ihre Familie halfen ihr dabei, weiterhin Musik zu machen. Visuelle Hilfen sowie die Vibration geben den Takt an und sie vertraue darauf, dass sie die richtige Tonlage finde. Mittlerweile ist sie zudem als Motivationsrednerin unterwegs.

Die Reaktionen auf ihr selbst geschriebenes Lied «Try» sind überwältigend. Ihr Auftritt bei «America’s got Talent»-Sendung wurde bei Facebook drei Millionen mal geteilt und das Originalvideo wurde mehr als 145 Millionen Mal angeklickt.

… Warum beten wir nicht um Kraft, um mit der Situation zurecht zu kommen und wir es aushalten, dass dies noch nicht das Ende ist … (Min. 17)

mehr Informationen

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.