Kuwaiti Frau spricht sich dafür aus, dass Männer sich nichtmuslimische Sex-Sklavinnen halten sollen

Sklaven seien erlaubt im Islam. Die einzige Lösung Muslime vor dem Ehebruch zu schützen sei indem man Sex-Sklavinnen kauft.

Ein Beispiel sei Kalif Harun Al Rashiid, als er starb fanden sie heraus, dass er 2000 Sex-Sklavinnen hatte und nur eine Frau. Sie ist stolz darauf, dass die Scharia das erlaubt.

Hallo Muslime ich möchte euch nur verstehen. Warum ist Sex mit einer Sklavin kein Ehebruch? Ist die Sklavin kein Mensch mehr oder wird beim muslimischen Ehebruch die Ehre eines anderen Mannes verletzt, weil sein Besitz (Ehefrau) angetastet wurde? Bedeutet es, dass die Frau Besitz des Mannes ist und kein eigenständiger Mensch?

[youtube=http://youtu.be/60cQ2pO5884]

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.