Jesus hat für die Emanzipation der Frau mehr getan, als alle Frauenrechtsbewegungen, meint Sabatina

22.12.11 UNTER DEN LINDEN persönlich mit Sabatina James / Michael Hirz im Gespräch mit Sabatina James (Frauenrechtlerin und österreichisch-pakistanische Buchautorin)

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=RYCjB78OPm8]

Sabatina James ist eine junge Frau, die es geschafft hat, sich aus der Unterdrückung zu befreien, wie sie muslimische Mädchen und Frauen häufig erleben müssen. Bis zu ihrem zehnten Lebensjahr wuchs sie in Pakistan auf, bevor sie mit ihrer Familie nach Österreich umzog. Dort integrierte sie sich leicht. Sie sollte aber, wie es von ihrer Geburt an geplant war, mit ihrem Cousin in Pakistan verheiratet werden. Sie wehrte sich dagegen und kam es zum Bruch. Bis heute wird sie von ihrer eigenen Familie mit dem Tode bedroht.

Heute lebt sie in Deutschland in einem Opferschutz-Programm, nachdem sie vom Islam zum Christentum konvertierte. 2006 gründete sie Sabatina e.V. mit dem Ziel, Mädchen und Frauen, die von Unterdrückung und Gewalt bedroht sind, zu helfen, ihnen Schutz und Unterkunft zu geben, sowohl in Deutschland als auch in ihren Heimatländern.

Michael Hirz spricht ausführlich mit Sabatina James über ihr Leben, ihre Bücher und ihre Stiftung Sabatina e.V. , mit der sie von Gewalt und Unterdrückung bedrohte Frauen und Mädchen unterstützt.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.