IS-Selbstmordattentat gegen Hamas?

Ein Selbstmordattentäter hat sich am Donnerstag 17. August um 1 Uhr morgens  an einem Kontrollpunkt, wenige hundert Meter vor dem Grenzübergang Rafah zwischen dem Gazastreifen und Ägypten, in die Luft gesprengt. Die Bombe tötete einen Angehörigen der Hamas und verletzte weitere vier, davon einen lebensgefährlich. Der Innenminister des Gazastreifens geht davon aus, dass es sich beim Attentäter um einen Angehörigen der Dschihadmiliz Islamischer Staat (IS) handelt.

Es ist, laut Angaben von Asianews, das erste Mal, dass sich ein Palästinenser in die Luft sprengte, um Hamas-Vertreter zu treffen. Hamas ist der palästinensische Ableger der Muslimbrüder.

Hamas macht „fundamentalistische Dschihadisten“ für den Angriff verantwortlich. Wie das Innenministerium bekanntgab, seien die Ermittlungen allerdings noch im Gange.

In der jüngeren Vergangenheit kritisierte Hamas wiederholt radikalere, salafistische Gruppen. In den vergangenen Monaten waren mehrere Dutzend Salafisten verhaftet worden, was den Zorn dieser Kreise provozierte, die mit Vergeltung drohten.

Die Zahl aktiver Salafisten im Gazastreifen ist nicht bekannt. Deren Anführer sprechen von „mehreren Tausend“, während Hamas von einigen Dutzend spricht.

Der Grenzübergang von Rafah ist die einzige Verbindung zwischen dem nicht von Israel kontrollierten Streifen und Ägypten. Aus Sicherheitsgründen ist er meist geschlossen.

Ägypten beschuldigte in der Vergangenheit Hamas, den im Nord-Sinai operierenden Ableger des Islamischen Staates (IS) stillschweigend zu unterstützen.  mehr Informationen

Islamischer Staat will nach Gaza

Auf der Sinai-Halbinsel liefern sich Kämpfer des Islamischen Staates und der ägyptischen Armee heftige Gefechte. Israel ist besorgt, dass islamistische Kämpfer die Situation nutzen, um die Macht im Gazastreifen an sich zu reißen oder nach Israel einzudringen. Unterdessen warnte ein israelischer Sicherheitsexperte, dass eine „reelle Befürchtung“ bestünde, dass die IS-    weiterlesen

Palästinensischer Raketenangriff aus Gaza

Am Mittwochabend 25. Mai 2016 schlug eine vom Gazastreifen aus abgefeuerte Rakete im Bereich des Regionalrats Shaar HaNegev im Süden Israels ein. Drei andere Raketen explodierten innerhalb des Gazastreifens. Palästinensische Medien bestätigten den Raketenabschuss und meldeten, dass die Raketen aus dem Zentrum des Gazastreifens abgeschossen worden waren. Einer dem IS nahestehende Organisation hatte später die … weiterlesen

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.