IS Muslime zerstören Moscheen

Die Moschee des Propheten Junis (Jona) wurde im irakischen Mosul von Jihadisten des Islamischen Staates (IS) zerstört.


Die Kämpfer der Organisation hatten die Menschen aufgefordert, die Moschee zu verlassen und das Gotteshaus anschliessend in die Luft gesprengt, berichteten Bewohner. Auch mehrere Gebäude in der Nähe seien von der Explosion beschädigt worden.

Die Moschee wurde auf einer archäologischen Stätte aus dem 8. Jahrhundert gebaut. In den 90er-Jahren war sie unter Diktator Saddam Hussein restauriert worden.

Schon am 27.06.2014 wurde ein Video veröffentlicht, indem die Gräber in der Moschee zerstört wurden.

Bereits am 3.7.2014 wurde eine andere Moschee in Mosul zerstört.

Auch Kirchen sollen zerstört worden sein.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.