IRAN – Keine Online-Chats ausserhalb der Familie

Das Online-Chatten zwischen Männern und Frauen, die nicht durch Blutsverwandtschaft oder Heirat miteinander verbunden sind, ist in Iran ab sofort verboten. Das befand laut iranischen Medienberichten Ayatollah Ali Khameinei, der oberste religiöse Führer der Islamischen Republik.

«Angesicht der damit oft verbundenen Unmoral ist es nicht gestattet», schrieb der Ayatollah auf seiner Website. – Seit den kontroversen iranischen Präsidentschaftswahlen von 2009 und anschließenden sozialen Protesten haben die Teheraner Behörden den Zugang zu sozialen Netzwerken, einschließlich Facebook und Twitter, aus Angst vor künftigen Unruhen stark eingeschränkt.

Nicht alle iranischen Offiziellen sind einverstanden mit den Einschränkungen für soziale Medien. Präsident Rohani, dessen Twitter-Account eine Gefolgschaft von 163’000 Menschen hat, verpflichtete sich unlängst laut einem Bericht von El Arabyia News, die «Polizeimethoden» gegen das Privatleben von Bürgern zu erleichtern.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.