Irakischer Bischof über die Situation der Christen im Nahen Osten

Die andere Sicht aus dem Nahen Osten.

Die Christen lebten in Frieden – im Frieden des Grabens. Ich habe erkannt, dass die Ordensleute die Wahrheit nicht mehr sagten aus Angst.

Ab 1991 zeigte sich ein Fanatismus. Wegen dem Embargo musste Saddam den Fanatikern Konzession machen.

Die Christen konnten mit allen zusammenleben. Man findet kaum schiitisch sunnitische Dörfer, aber christlich schiitische und christlich sunnitische Dörfer.

Die einen werden gegen die anderen aufgehetzt.

Europa muss wieder Europa werden.

Es muss aufhören mit: Israel ins Meer. Die Christen nach Beirut. Die Alewiten in die Särge. Die Israelis werden wir töten und die anderen  werden wir in den Libanon treiben.

Die Religion wird instrumentalisiert.

Das Wunder der amerikanischen Verfassung ist, dass sie ein Volk geschaffen haben. Alle sagen sie seien Amerikaner und sind stolz darauf.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.