Invasion der Heuschrecken

Heuschrecken in Israel

Millionen Heuschrecken haben erst Ägypten überfallen und den Himmel über Kairo geschwärzt. Jetzt haben Ausläufer der Schwärme die Sinai-Halbinsel überquert und den Gazastreifen und Israel erreicht.

Nun wird die Bevölkerung von Saudi-Arabien vor der Ankunft von mehr als 800 Millionen Heuschrecken gewarnt. Die zwei Gramm schweren Insekten fressen alles, was grün ist und vernichten ganze Ernten. In Israel stehen  Flugzeuge bereit, um die Vielfresser mit Pestiziden zu besprühen und zu töten.

Die Heuschrecken verschmähen Dattelpalmen und Olivenbäume. „Das mag der tiefe Grund sein, weshalb ausgerechnet Datteln und Oliven im Heiligen Land seit Jahrtausenden überlebt haben“, erklärte ein Experte von der Universität in Tel Aviv.

Schon im November habe die UNO Ägypten vor einer bevorstehenden Heuschreckengefahr gewarnt und geraten, die Brutstätten mit Pestiziden zu bekämpfen. Doch in Kairo habe man die Warnungen der UNO als „Gerüchte“ und „Kritik am ägyptischen Regime“ in den Wind geschlagen.

In Saudi-Arabien wurde die Bevölkerung davor gewarnt, die Heuschrecken zu essen, weil sie in Israel „vergiftet“ würden. Bei Saudis und Jemeniten gelten Heuschrecken als Delikatesse.

[youtube=http://youtu.be/2g20bxTSAqg]

[youtube=http://youtu.be/DRWw8BtZIV4]

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.