Indonesien: Teenager attackiert Priester

Bei einem versuchten Selbstmordattentat während eines Gottesdienstes in Indonesien ist ein Priester knapp dem Tod entkommen. Der 19-jährige Täter saß in der Kirche unter den Gemeindemitgliedern als er aufstand und die Bombe in seinem Rucksack explodierte. Dabei wurde nur er verletzt. Dann rannte er auf den Priester zu und attackierte ihn mit einem Messer. Der Geistliche kam mit einer Stichwunde an seinem linken Arm davon, so die Polizeisprecherin der Provinz Nord-Sumatra, Rina Sari Ginting.

Das Logo auf dem beschlagnahmten Rucksack des Tatverdächtigen habe dem Symbol der Terrormiliz ISIS geähnelt. Der Angreifer habe nach seinen Angaben im Auftrag einer anderen Person gehandelt, so die Sprecherin.

Katholiken und Protestanten in Indonesien zeigen sich besorgt über eine Zunahme von islamischem Extremismus in Indonesien. Dieser sei eine „ernste Gefahr“ für die Indonesier und besonders für religiöse Minderheiten, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der katholischen Bischofskonferenz und protestantischer Kirchen. Man dürfe einer Verbreitung extremistischen islamischen Gedankenguts nicht tatenlos zuzusehen.   mehr Informationen

Indonesien das Land mit den meisten Muslimen

Nicht Saudi-Arabien, Iran oder Ägypten zählen am meisten Muslime, sondern Indonesien. Indonesien ist das Land mit den weltweit am viertmeisten Einwohnern, rund 247 Millionen Menschen leben inzwischen auf dem Inselstaat. Mit mehr als 200 Millionen Muslimen ist Indonesien zudem die Nation, in der am meisten Muslime leben, gefolgt von Pakistan (mit rund 166 Millionen Muslimen) und Indien (mit rund 162 Millionen Muslimen). Indonesien ist der grösste Inselstaat der Welt und zählt mehr Muslime als Ägypten, Saudi-Arabien, Iran und Syrien zusammen! In Indonesien leben rund 19 Millionen Christen.

Seit Jahren forscht der Islamwissenschaftler der Universität Wien über die Propaganda von Jihadisten im Internet. Jetzt will er zurückschlagen – und hat dafür eine mächtige Organisation als Verbündeten gewonnen: die Nahdlatul Ulama (Wiedererwachen der Gelehrten) in Indonesien mit rund 50 Millionen Mitgliedern. „Noch definieren die Extremisten im Internet, was ein guter Muslim ist.“  weiterlesen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.