In Israel sollten Neuwahlen vorverlegt werden

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat vorgeschlagen, die für Herbst 2013 anberaumten Wahlen auf den bevorstehenden Spätsommer vorzuverlegen. Aus Quellen um Israels Regierungschef geht hervor, dass Netanjahu seine Popularität im Volk nicht verlieren möchte und daher so schnell wie möglich auf Neuwahlen drängt.

Dies wirft natürlich die Frage auf, wie relevant dann noch ein Angriff auf die iranischen Atomreaktoren ist, da Netanjahu mehrfach betonte, dass ein israelischer Angriff nur in diesem Jahr möglich sei und Israel wegen den kommenden US-Wahlen im November noch mit deren Unterstützung rechnen kann. Denn Barack Obama möchte wieder gewählt werden und benötigt dazu die Stimmen der jüdischen Bevölkerung in den USA.

Auf alle Fälle scheint der Likud Partei zurzeit ein Wahlerfolg im eigenen Land wichtiger zu sein.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.