Im Iran glauben immer mehr Menschen an Jesus

Laut CBN und iranwire.com gab Mahmoud Alavi (Minister für Nachrichtenwesen und Staatssicherheit) anfangs Mai 2019, erstmals öffentlich zu, dass sich das Christentum «in Teilen» des Irans ausbreitet.

Alavi erklärte weiter: «Diese Bekehrten sind gewöhnliche Menschen, deren Job es ist, Sandwiches oder ähnliche Dinge zu verkaufen.» Weiter betonte Alavi, «dass wir keine andere Wahl haben, als sie zu fragen, warum sie ihren Glauben gewechselt haben».

Zumindest einen Teil der Antwort scheint Alavi bereits zu kennen: «Einige von ihnen sagten, dass sie nach einer Religion suchen, die ihnen Frieden gibt. Wir haben ihnen gesagt, dass der Islam die Religion der Brüderlichkeit und des Friedens ist. Sie antworteten: ‚Die ganze Zeit sehen wir, wie muslimische Geistliche von der Kanzel aus gegeneinander reden. Wenn der Islam die Religion der Herzlichkeit ist, dann muss es vor allem Herzlichkeit und Frieden unter den Geistlichen selbst geben.’»

Christen im Iran ist es verboten, ihren Glauben an Nichtchristen weiterzugeben. Gottesdienste in persischer Sprache sind verboten. Gestattet sind historische Kirchen wie die armenische und die assyrische.

Menschen, die den Islam verlassen, stehen im Iran unter enormem Druck seitens der Behörden.

mehr Informationen

Jesus begegnet einem Iraner

«Hani, was ist mit dir passiert?», wollte sie von ihm wissen. «Du bist anders geworden.»

Immer mehr iranische Christen werden verfolgt

Der Missbrauch hört nicht mit der Überwachung und Verhaftung auf; diesen unschuldigen Bürgern wird dann ein faires und ordnungsgemäßes Verfahren oder der Zugang zu ihrem eigenen Anwalt verweigert.

Irans Ziel: Auslöschung Israels

Der Brigadegeneral Mohammad Reza Naqdi, Vize-Kommandant für kulturelle und soziale Angelegenheiten der Islamischen Revolutionswache (IRGC), sagte in einem Interview am 28. Dezember mit der irakischen TV-Station Al-Nujaba: «Israel muss zerstört und ausgelöscht werden», und «Zweifelsohne müssen die Zionisten vernichtet werden. Das wird ganz sicher geschehen.» Weder die Russen noch sonst irgendein Staat könne zwischen Iran … Irans Ziel: Auslöschung Israels weiterlesen

Desillusionierte Iraner

Sie sind auf der Suche nach Gott, aber sie wollen einen anderen Weg als den Islam finden, weil sie mit den ihnen gegebenen Möglichkeiten unzufrieden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.