Ich bewundere deine Mutter

Der Mailänder Pfarrer Andrea Bello findet eine Schmiererei auf seiner Kirche: „Freie Abtreibung für alle – auch für Maria!“ – doch der Pfarrer lässt das nicht auf sich sitzen: Seine Antwort an den Sprayer wird zum Facebook-Hit.

Lieber anonymer Mauerschreiber,

es tut mir Leid, dass du dir kein Beispiel an deiner Mutter genommen hast. Sie hatte Mut. Sie hat dich empfangen, sie war schwanger mit dir und hat dich geboren. Sie hätte dich abtreiben können. Aber sie hat es nicht. Sie hat dich aufgezogen, dich gefüttert, dich gewaschen und angezogen. Und jetzt hast du ein Leben und deine Freiheit. Eine Freiheit, die du nutzt, um uns zu sagen, dass es besser wäre, wenn Leute wie du nicht auf dieser Welt sein sollten.

Es tut mir Leid, aber ich widerspreche dir. Ich bewundere wirklich deine Mutter, weil sie mutig war. Und sie ist es immer noch, weil sie wie jede Mutter stolz auf dich ist, auch wenn du dich danebenbenimmst. Sie weiß nämlich, dass es immer noch Gutes in dir gibt.

Abtreibung macht alles sinnlos. Der Tod siegt über das Leben. Abtreibung bedeutet, das Herz von der Angst leiten zu lassen anstatt zu kämpfen und zu leben. Es bedeutet zu entscheiden, wer leben darf und wer nicht, als ob man das Recht dazu hätte. Es ist eine Ideologie, die alle Hoffnung raubt.

Du hast offensichtlich keinen Mut. Du bleibst anonym. Wo wir gerade dabei sind: Ich möchte dir sagen, dass unser Viertel einige Schwierigkeiten durchlebt hat. Wir brauchen nicht auch noch Leute, die die Wände beschmieren und das wenige Schöne zerstören, das wir noch haben.

Du willst mutig sein? Dann mach die Welt besser statt sie zu zerstören! Liebe, anstatt zu hassen! Hilf den Leidenden ihre Sorgen zu tragen. Gib Leben, anstatt es zu nehmen! Das ist wirklicher Mut!

Zum Glück ist unser Viertel, das du kaputt machst, voll mit mutigen Leuten! Leuten, die auch dich lieben, obwohl du keine Ahnung hast, was du da schreibst.

Pfr. Andrea Bello

Maria wird vom Engel besucht – Nazareth Israel

mehr Informationen

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.