Hoffnung auch ohne Arme und Beine

2011 war ein sehr bewegtes Jahr. Die Naturkatastrophe in Japan mit Fukushima, Erdbeben in vielen Ländern, der dramatische und nicht erwartete Umbruch in der islamischen Welt oder das Schuldendesaster und politische Ratlosigkeit im Euroraum.Ein solcher Rückblick kann uns Angst machen – wie sieht meine Zukunft aus?

Äussere Umstände können dazu führen, dass Unsicherheit oder gar Trostlosigkeit in unserem Leben einen bedrohlichen Platz einnehmen. Angst und Resignation beginnen uns zu lähmen. Wir haben dann das Gefühl, dass uns «die Hände gebunden sind» und wir die Situation sowieso nicht verändern können.

Ein Mann, der am «World Economic Forum» (WEF) in Davos auftrat, hat 2011 beeindruckt. Sein Name: Nick Vujicic. Obwohl er weder als Wirtschaftsmanager noch als Politiker etwas vorzuweisen hatte, hinterliess er bei den Mächtigen der Welt einen bleibenden Eindruck. Der WEF-Gründer Klaus Schwab bezeichnete ihn als «grossartiges Beispiel für unglaublichen Lebensmut».

Womit hat dieser junge Mann die mächtigen Politiker und Manager am WEF beeindruckt? Nick Vujicic ist als Mensch ohne Arme und ohne Beine geboren. Man könnte meinen, dass ihm «die Hände gebunden sind» und er «keinen Schritt vorwärts kommt». Der äussere Eindruck täuscht jedoch. Nach mehreren tiefen Krisen hat er gelernt, den Sinn seines Lebens zu erkennen – ja, sein Leben «in die Hand zu nehmen».

 

Er meint: «Im Leben geht es nicht ums Haben. Es geht ums Sein.»  «Ich kenne Menschen mit einem perfekten Körper, die nicht halb so glücklich sind wie ich.» «Das Wenn-ich-doch-nur-X-hätte-dann-wäre-ich-endlich-glücklich-Syndrom ist nichts weiter als eine Massenillusion. Wer nur nach materiellen Dingen strebt, wird den Punkt der Zufriedenheit nie erreichen.»

Die Kraft für ein Ja zu seinem Leben schöpft Nick Vujicic heute aus seinem Glauben: «Nichts im Leben ist Zufall. Jeder Atemzug, jeder Schritt – Gott hat es in der Hand.» «Eines Tages fand ich in der Bibel den Vers: ‚Aber alle, die ihre Hoffnung auf den Herrn setzen, bekommen neue Kraft. Sie sind wie Adler, denen mächtige Schwingen wachsen. Sie gehen und werden nicht müde, sie laufen und sind nicht erschöpft.’ Da begriff ich, dass ich keine Arme und Beine zum Leben brauche. Bei Gott finde ich das, was zählt, das, was mich weiterbringt.»

The Butterly Circus

„The Butterfly Circus“ – Kurzfilm (engl., Dauer: 23 Min.) über „Will“, einen Mann ohne Arme und Beine, der als Jahrmarkt-Attraktion sein Leben fristet – bis er eines Tages den lebensfrohen Artisten des „Butterfly Circus“ begegnet – gespielt wird Will von Nick Vujicic.

Mehr Informationen

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.