Hochwasser und Schnee in Israel

In Kiryat Haroshet, etwa 15 km von Haifa entfernt, wurden die Straßen wegen des Überlaufs vom Kishon River gesperrt. Nach Angaben der Wasserbehörde flossen ca. 140 Kubikmeter Wasser pro Sekunde.

Der Mt. Hermon-Standort war wegen widriger Witterungsbedingungen für Dienstag und Mittwoch für Besucher geschlossen. Auf den unteren Hängen haben sich rund 70 cm Schnee angesammelt und der Schnee fällt weiter.

Katzrin-Bach

Die Wasserbehörde berichtete, dass der Wasserstand des Kinneret in 24,5 Stunden um 8,5 cm anstieg, und sich jetzt auf 214,35 unter dem Meeresspiegel befindet. Das ist immer noch 1,35 Meter unter der unteren roten Linie. Der See benötigt weitere 5,55 Meter, um als voll zu gelten. Selbst die jüngsten Niederschläge reichten nicht aus, um die relative Dürre der letzten fünf Jahre auszugleichen.

Der Regen wird sich weiter von Galiläa nach Süden bewegen und Dienstagnachmittag und -abend im ganzen Land ausbreiten. Auf den Galiläa-Gipfeln sowie auf den höheren Bergen in der Mitte des Landes wird Schneefall erwartet. Starke Winde und unterdurchschnittliche Temperaturen werden auch in der Mitte und im Süden erwartet. Die Wellen des Mittelmeers werden zwei bis fünf Meter hoch sein.

Die Temperaturen werden am Donnerstag wieder zu den saisonalen Durchschnittswerten zurückkehren. Am Freitag ist der Himmel teilweise bewölkt mit einem leichten Temperaturanstieg.  mehr Informationen

הנחלים מתמלאים וזורמים לכינרת

הנחלים מתמלאים וזורמים לכינרת: כך נראות תוצאות המערכת הגשומה http://bit.ly/2SDw2ln

Gepostet von ‎החדשות‎ am Dienstag, 8. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.