Hoax über Mohammed Bakr

Falschmeldung: Der Bruder des ISIS-Führers sei Christ geworden.

Die Meldung erschien zum ersten Mal am 5. September 2014 in World News Daily Report, welches eine Satire Webseite ist.   zum Artikel  zum Disclaimer

Auf den folgenden Webseiten wurde im deutschsprachigen Raum berichtet:
18. September http://katholisch-informiert.ch/2014/09/todes-fatwa-bruder-des-is-kalifen-baghdadi-wurde-christ/#more-99057

Die angebliche Neuigkeit verbreitet sich über Twitter, Facebook und Blogs. Eine echte Newsseite, die Nachrichten aus assyrischer Sicht verbreitet, fällt auf die Fälschung herein und verbreitet sie am 16. September weiter – übrigens mit Quellenangabe. Später sind die Redakteure wohl auf ihren Fehler aufmerksam geworden und haben die gesamte Meldung gelöscht. Zur Ansicht der gelöschten Seiten

Warum kann die Geschichte nicht stimmen?

Mohammed Bakr gibt es nicht. Der Name des Bruders wird mit „Mohammed Bakr al-Baghdadi“ angeben. „Abu Bakr al-Baghdadi“ ist ein Kampfnahme. In Wirklichkeit heißt Abu Bakr al-Baghdadi: Ibrahim ‘Awwad Ibrahim ‘Ali al-Badri as-Samarra’i.

Die Kombination Mohammed Bakr ergibt keinen Sinn. Abu Bakr war der erste Nachfolger von Mohammed. Der Kampfname „Abu Bakr al-Baghdadi“ meint Abu Bakr von Bagdad. Das Abu gehört zu Bakr.

Der Bruder würde sich nicht mit einem Teil des Kampfnamens seines Bruders bezeichnen.

Al-Jazeera wird für diese Meldung oft als Quelle angegeben. Dort erscheint aber keine solche Meldung.

Links welche auf die Falschmeldung hinweisen.
http://www.catholicism-wow.de/pivot/entry.php?id=543
http://www.relevantmagazine.com/slices/no-top-isis-leader-has-not-converted-christianity
http://www.snopes.com/media/notnews/isisconversion.asp
http://www.truthorfiction.com/rumors/i/ISIS-Mohammed-Bakr_Albaghdadi-Converts.htm#.VCHUbBa9fag
http://antiviral.gawker.com/christian-blogs-spread-fake-isis-leader-family-conversi-1635413519

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.