Haftbefehl gegen den Regisseur vom Mohammed-Film und sechs weitere ägyptische Kopten in Ägypten

Der Generalstaatsanwalt Ägyptens liess am Dienstag Haftbefehle gegen den mutmasslichen Regisseur des islamfeindlichen Mohammed-Films, Nakoula Basseley Nakoula, den US-Prediger Terry Jones und sechs ägyptische Kopten ausstellen.

Den Angeklagten werde vorgeworfen, der nationalen Einheit geschadet, den Islam beleidigt und öffentlich angegriffen sowie falsche Informationen verbreitet zu haben, teilte das Büro des Staatsanwalts mit. Ihnen drohe die Todesstrafe.

Unter den Angeklagten ist auch der konservative koptische Christ Morris Sadek, der auf seiner Webseite für den Film «Die Unschuld der Muslime» warb. Inwieweit die anderen fünf Beschuldigten mit dem umstrittenen Video in Verbindung stehen, war zunächst unklar.

Inmitten der Protestwelle kündigte das französische Satiremagazin «Charlie Hebdo» neue Mohammed-Karikaturen an. Die Zeichnungen, die an diesem Mittwoch erscheinen sollen, würden diejenigen schockieren, die schockiert sein wollten, sagte der verantwortliche Redaktor Stéphane Charbonnier am Dienstag dem Nachrichtensender i]Tele. Er verwies auf die Pressefreiheit. Wegen einer «Scharia»-Sonderausgabe waren im November 2011 die Redaktionsräume des Magazins in Flammen aufgegangen.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.