Gazastreifen: Wir lehren die Jugend, die Nationalflagge und die Hymne zu ehren

Die ersten 3.000 Teenager haben erfolgreich einen militärische Ausbildungskurse im Gazastreifen abgeschlossen. Bei ihrer Abschlussfeier in einem Fußballstadion sagte Hanije: „Das ist die Generation, die dem Volk seinen Sieg bringen und das Land befreien wird.“

Das „Jugendprogramm“ soll eine neue Generation an potentiellen Führern im Kampf gegen Israel ausbilden. „Wir lehren die Jugend, die Nationalflagge und die Hymne zu ehren, ihre Bindung zu ihrem Heimatland und zu Jerusalem zu stärken, den Geist des Widerstandes und die Prinzipien der Standhaftigkeit“, sagte Abu Hosifa, ein 29-jähriger Offizier des Sicherheitsdienstes, der zugleich einer der Ausbilder an dem Kurs ist.

Das militärische Programm ist freiwillig und wird an allen Oberschulen im Gazastreifen angeboten. Es umfasst eine Lehrstunde pro Woche. Den älteren Jugendlichen wird dabei unter anderem auch der Umgang mit leichten Waffen beigebracht. Der erste Lehrgang hatte im September begonnen. Dafür hatten sich rund 3.600 Schüler angemeldet.

Ein 15-jährige meinte: „Ich fühle, dass ich meine Energie auf eine gute Art und Weise freisetzen kann. Ich kann in der Wirklichkeit das tun, was ich in Videospielen tue“.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.