Für Mursi sind Israeli «Abkömmlinge von Affen und Schweinen»

Im Jahr 2010 nannte der heutige ägyptische Staatspräsident Mohammed Mursi die Israeli «Abkömmlinge von Affen und Schweinen». Friedensverhandlungen mit den Zionisten seien eine «Verschwendung von Zeit und Gelegenheiten». Mursis Äusserungen sind in einer Zusammenstellung des Middle East Media Research Instiute (MEMRI).  Die Zusammenstellung zeigt Teile von Interviews welche er unter anderem der libanesischen TV-Station «al-Quds» gegeben hatte.

Im vergangenen August erklärte der inzwischen zum ägyptischen Präsidenten gewählte Mann, sein Land würde die internationalen Verträge einhalten, die es eingegangen sei. Noch 2010 hatte Mursi dem Widerstand der Muslime und Araber das Wort geredet und unterstrichen, dass kein arabisches oder muslimisches Volk und Regime irgendetwas mit dem Zionisten zu tun haben sollte.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.