Flüchtlinge aus muslimischen Ländern suchen Zuflucht in Israel

Am letzten Sonntag warnte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu vor einem anhaltenden Ansturm afrikanischer Einwanderer nach Israel. Sollte Israel die Einwanderungswelle nicht stoppen, könnten aus 60.000 illegal eingewanderten Immigranten leicht 600.000 werden, meinte Netanjahu. Der Ansturm könnte so zu einer Auslöschung Israels als jüdischem und demokratischen Staat führen.

Seit 2005 sind rund 50.000 Menschen aus Afrika nach Israel geflohen, um Armut und Verfolgung zu entgehen. Nach einer Reihe von Verbrechen die von Einwanderern begangen worden sein sollen, ist das Thema in Israel in jüngster Zeit in den Vordergrund gerückt.

In Israel kümmern sich messianische Juden, Kirchen und Menschenrechtsbewegungen um die Flüchtlinge, welche keine staatliche Unterstützung und auch keine Arbeitsbewilligung erhalten.

Beispiel einer Organisation in Englisch

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.