Eltern sollen für Postings ihrer Kinder haften

„Eltern haften für ihre Kinder“ – ein Satz, der auch in Österreich hinsichtlich Hass- Postings von Strafunmündigen zur Diskussion steht.

In Israel werden Eltern zur Rechenschaft gezogen, wenn ihre Kinder vergiftete Ideologien im Netz verbreiten.

Soziale Medien spielen bei Rekrutierung von jugendlichen Dschihadisten und der Verbreitung von extremistischem Gedankengut eine wesentliche Rolle. Dagegen anzukämpfen ist aber nur möglich, wenn auch die Anbieter „mitspielen“.

Darin liegt laut Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka und seinem israelischen Amtskollegen Gilad Erdan das Problem: Was bei Kinderpornografie funktioniert, passiert bei Hass- Postings nicht.

Israels Minister für öffentliche Sicherheit und strategische Angelegenheiten greift Facebook und Co. frontal an: „Diese Firmen stehen in der Verantwortung! Wenn sie nicht freiwillig mit Behörden kooperieren, muss ein Gesetz her, das sie dazu verpflichtet! Dafür müssen wir kämpfen!“

mehr Informationen

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.