Einkaufswagen-Chip Highlight

Mandy berichtet auf ihrer Homepage über folgende Rückmeldung einer Frau:

„Ich habe den Chip bereits im Herbst gefunden, auf einer Bank in einer kleinen Grünanlage. Ich habe ihn eingesteckt und immer mal wieder beim Einkaufen benutzt, was wirklich sehr praktisch ist!

Einmal stand ich da und es war kein Wagen in der Reihe, da ich viel kaufen musste, wartete ich bis ein Wagen zurückgebracht wurde und als ich so wartete, spielte und drehte ich meinen Chip in der Hand rum. Unendlich-geliebt das hatte ich schon mal da drauf gelesen, aber diesmal machte ich mir mehr Gedanken darüber als sonst. Irgendwie bin ich am gleichen Tag dann abends auf deinen Blog gegangen. Und ich habe gelesen und nicht mehr aufgehört…

Gott liebt mich?! Mich?? Ich wurde jahrelang als Kind körperlich und seelisch missbraucht (NICHT von meinen Eltern!). In meinem Leben konnte ich keine engeren Freundschaften und auch Beziehungen zu Jungs, später Männern aufbauen. Es ging bis zu einem gewissen Punkt, doch dann wurde mir das zu eng und ich ließ die Beziehungen im Sande verlaufen. Ich hatte mir Schutzmauern gebaut!

Ich las also Gott liebt mich und das ich mit ihm sprechen kann, über alles! Wow! Das hatte ich so noch nie gehört. Gott war für mich weit weg, kein Freund der erfahrbar ist oder mit dem man eine Freundschaft haben könnte. Freundschaft, was für ein Wort! Ich habe in Kommentaren auf deinem Blog gelesen das einige es ‚Beziehung zu Jesus‘ nennen. Okay, aber mit Freundschaft, dieses Wort bedeutet mir viel mehr!

Ich hatte nicht den Mut mit Gott zu sprechen, bitte mach dich nicht lustig … Also setzte ich mich hin und schrieb eine lange Mail an Gott. Ja wirklich! Natürlich konnte ich sie nicht abschicken, zumindest nicht an eine Email Adresse, aber in Gedanken. Es tat mir so gut! War aber auch komisch. Ich bat Gott mir auch einen Menschen zu schicken, der mich annimmt und bei dem ich nicht solche Mauern hochziehe wie sonst immer. Naja, so wurde es Weihnachten und ich feierte bei meinen Eltern und meine Mutter stellte mir am Vormittag (an 24.12.) einen jungen Mann vor, der mit uns feiern würde. Da war ich echt baff, denn sonst ist sie gar nicht so spontan. [wer genau es ist, möchte sie nicht veröffentlichen, deshalb lasse ich es raus]

Jedenfalls verstanden wir uns auf Anhieb und er hatte mir sogar ein Geschenk gemacht, meine Lieblingschokolade meine Mutter hatte es verraten.

Jedenfalls klebte auf dieser Schokolade ein Unendlich-Geliebt Chip und so kamen wir ins Gespräch. Als meine Eltern dann schliefen haben wir uns noch stundenlang unterhalten, leider war die Schokolade längst alle.  Er ist Christ, kennt auch deine Seite und auf einmal sagte er: „Ich möchte für dich beten!“ das tat er dann auch und es passt so!!! Obwohl ich ihm nicht viel von meinem Gebet an Gott erzählt hatte. Ich könnte dir soviel erzählen. Jedenfalls sind wir richtig, richtig gute Freunde geworden, sehen uns fast täglich, sind schon zusammen verreist und gehen ins Kino, Eis essen uvm.

Ob eine Paar-Beziehung draus wird, ich weiß es noch nicht. Wir können es uns beide vorstellen, aber gehen es ganz langsam an. Er ist so liebevoll, gar nicht fordernd, er nimmt mich an wie ich bin. Liebe Mandy, so eine enge Freundschaft (und das in extrem kurzer Zeit) hatte ich noch niemals!!! Ganz ohne Zwang und Druck und ohne Klammerei (sowas kann ich gar nicht ab) ist diese Freundschaft.

Ich weine während ich das schreibe und bin sooooo dankbar! Ich danke Gott für diesen Segen!! Wir beten seitdem öfters zusammen. Er ist wie ein Engel, den Gott mir geschickt hat!! DANKE meine Liebe und DANKE an den Chipvergesser in Weil am Rhein! Wer immer es war, DANKE!!!“

www.gekreuzsiegt.de

http://www.gekreuzsiegt.de/was-es-sonst-noch-so-gibt/du-hast-einen-einkaufswagen-chip-gefunden/

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.