Ein-Blick in den Iran

„Der Iran hilft jedem dabei, Israel zu bekämpfen“, sagte Ajatollah Ali Chamenei einer der religiösen Führer des Iran den Teilnehmern der Freitagsgebete (3.2.2012) in Teheran gemäss der Zeitung „Yediot Aharonot“. „Das zionistische Regime ist ein Krebsgeschwür, das abgeschnitten werden muss und auch wird“.

Zugleich spielte er die Möglichkeit eines amerikanischen Angriffs auf den Iran herunter: „Bei einem Krieg würden zehn Mal so viele Amerikaner wie Iraner sterben.“

Auch westliche Sanktionen gegen das Land würden die iranischen Nuklearambitionen nicht schmälern: „Sie wollen uns damit schaden, aber das ist gut für uns, weil wir uns dann auf unsere eigenen talentierten Leute stützen müssen.“

In Bezug auf den „arabischen Frühling“ zeigte sich Chamenei sicher, dass die Palästinenser bald dem Beispiel der arabischen Welt folgen würden. Der Iran werde jedem Land oder jeder Organisation assistieren, die das zionistische Regime bekämpfe. Israel sei geschwächter als je zuvor. Laut israelischer Zeitung habe das Volk auf Chameneis Rede mit Sprechchören wie „Tod den Israelis“ geantwortet.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.