Durch gesunde Langsamkeit länger leben

Viele fühlen sich überhaupt nicht fit und abgespannt, obwohl sie intensiv Sport – als Ausgleich zum Alltagsstress – betreiben. Hiob starb mit 140, Ismael mit 137 und Johannes Heesters immerhin mit 108. Warum sterben wir in der Regel jedoch jünger?

Die Wissenschaft weiß heute, dass jeder mit einem Energiepotenzial auf die Welt kommt. Mit dieser Energiereserve könnten wir nach neuesten Erkenntnissen theoretisch bis zu 150 Jahre alt werden. Was wir von dieser Energie allerdings übertrieben verpulvern geht verloren und verkürzt das Leben.

Der größte Energieräuber ist Stress. Tiere im Zoo werden doppelt so alt wie draußen in der freien Wildbahn, wo sie um das tägliche Futter kämpfen müssen. Tiere, die sich langsam bewegen und langsam fressen – wie Schildkröten, Krokodile oder die Grönlandwale können erstaunlich alt werden. Das lehrt: Übertriebenes Fitness-Training kann das Leben sogar verkürzen.

Allen Völkern mit hohem Anteil an Alten ist gemein, dass sie keinen Spitzensport betreiben. Als Grund für Langlebigkeit wird genannt: 1. eine intakte Umwelt, 2. ein stressarmes Leben, 3. ein stabiler Familienverband, 4. nur mäßige körperliche Aktivität.

In den letzten 100 Jahren hat sich die Lebenserwartung verdoppelt. Aber, wir könnten noch länger und noch gesünder leben, wenn wir uns mehr mit Maß bewegen würden. Denn ein Hauptproblem unserer durch das Auto bestimmten Welt bleibt der Bewegungsmangel. Bewegung ist aber notwendig, damit unser Körper in allen Bereichen funktionieren kann. Ohne Bewegung ist kaum Stoffwechsel möglich.

Im Bestreben, den heutigen Stress durch möglichst viel Sport auszugleichen, beginnt ein Teufelskreis: Je intensiver ich trainiere, desto mehr wird das Immunsystem in Anspruch genommen.

Stressfreie Bewegung kann jedoch den Alterungsprozess umkehren. So ist es niemals zu spät, um mit einem maßvollen Training zu beginnen. Eile mit Weile, langsam laufen für ein langes Leben. Flanieren statt Joggen oder Radeln statt Biken. Bereits 15 Minuten Bewegung am Tag verlängern das Leben um drei Jahre.

Hinzu kommt noch ein Faktor der Lebensenergie raubt. Streit, Hass, Wut verbrauchen Lebensenergie im Schnellverfahren. Vergebung kann dem entgegenwirken. Wer eine persönliche Gottesbeziehung hat, lebt laut Studien über zehn Jahre länger.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.