Die Türkei muss die Muslime frei geben

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir kritisiert den Einfluss der Türkei auf die islamische Theologie in Deutschland. „Es ist nicht akzeptabel, dass der türkische Staatspräsident darüber entscheidet, welche Interpretation des Islam auch hier in Deutschland die legitime ist“, sagt Özdemir der „taz.am wochenende“.

„Oft sprechen Importimame ja noch nicht mal vernünftig Deutsch und bringen je nach aktuellem Herrscher ihr Islam-Verständnis aus Ankara, Kairo oder sonst wo mit“, sagt Özdemir. „Es reicht mir nicht, wenn die Muslime sagen, der Terror der Dschihadisten habe nichts mit dem Islam zu tun.“ Man müsse die theologische Dimension dieses Kampfes aufnehmen, sonst sei er nicht zu gewinnen.

Bei den muslimischen Verbänden gehe es weniger um Religion als um das Herkunftsland, Sprache oder Politik. Daher sind sie eher migrantische Organisationen als Glaubensgemeinschaften.  mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.