Die Mehrheit der Deutschen steht an Israels Seite

Günter Grass spricht nicht für die Deutschen. Weit über die Hälfte der Bevölkerung sieht nicht Israel, sondern Iran als Gefähr für den Weltfrieden. Das zeigt eine Umfrage der „Welt am Sonntag“.

Der Umfrage zufolge vertreten 75 Prozent der wahlberechtigten Bundesbürger die Ansicht, Israel und seine Politik könne in Deutschland prinzipiell genauso kritisiert werden wie alle anderen Länder. Diesbezüglich gäbe es keine Tabus.

Im aktuellen Konflikt zwischen Israel und dem Iran geht nach Ansicht fast jedes zweiten Bundesbürgers (48 Prozent) vom Iran die größere Gefahr für den Frieden aus. Nur jeder Sechste (18 Prozent) sieht den Frieden stärker durch Israel bedroht. Nach Ansicht von 22 Prozent geht die Bedrohung gleichermaßen von beiden Ländern aus. Während unter Linken-Wählern Israel als größere Friedensbedrohung gilt (52 Prozent), sehen die Anhänger aller anderen Parteien das stärkere Gefährdungspotenzial auf Seiten des Irans.

Nach Ansicht von 58 Prozent der Befragten geht vom iranischen Atomprogramm eine starke Bedrohung für die Existenz Israels aus.

mehr Informationen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.