Der See Genezareth ist dieses Jahr schon vor dem erwarteten Winterregen gut gefüllt.

Der aktuelle Wasserstand von -210.295 Metern (21.2.2013) unter dem Meeresspiegel ist auch der höchste Stand seit 2005. Der Wasserstand ist höher als in vielen anderen Jahren um diese Zeit. Ein Grund ist, dass weniger Wasser aus dem See abgepumpt wird, da neue Entsalzungsanlagen in Betrieb genommen wurden.

„Der früh einsetzende Regen dieses Jahr ist ein ermutigendes Zeichen. Wenn wir diesen Winter erneut durchschnittliche Niederschläge haben und zusätzlich mit Meerwasserentsalzung und Abwasseraufbereitung fortfahren, können sich die natürlichen Quellen weiter erholen“, so Uri Schor, Sprecher der israelischen Wasserbehörde.

Jeder Zentimeter im See Genezareth entspricht 1,7 Millionen Kubikmeter Wasser. Soviel kann ungefähr pro Tag für den Wasserbedarf in Israel abgepumpt werden.

1993 war der See zum letzten Mal voll. 2004 wurde dieser Pegelstand lediglich um sechs Zentimeter verfehlt. Der letzte Tiefststand im Jahr im Jahr 2008 24.12.08 war -214,43.

Vergleich vom Wasserpegel 1970 bis 2012

Israel verbraucht jährlich rund 700 Millionen Kubikmeter Wasser. Der jährliche Wasserverbrauch steigt um 4%. Israel hat deshalb Meerwasserentsalzungsanlagen in Betrieb genommen. Diese sollen in ein paar Jahren 505 Millionen Kubikmeter Süßwasser pro Jahr erzeugen.

Zum aktuellen Wasserstand: http://www.water.gov.il/hebrew/Pages/home.aspx

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Ein Gedanke zu „Der See Genezareth ist dieses Jahr schon vor dem erwarteten Winterregen gut gefüllt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.