Der IS hat uns die Augen geöffnet

„Der IS hat dem Christentum den größten Gefallen getan“, sagt Bruder Rachid in einem auf YouTube geposteten Video. „Es gibt eine große Anzahl von Kurden (die zu Christus kommen).“ 

„Kurden sind normalerweise nicht sehr radikale (Muslime). Aber in Kobani waren sie (die Muslime) die radikalsten. Der IS umgab Kobani monatelang. Sie haben fast die ganze Stadt zerstört “, bemerkt er.

Dadurch bewegte Gott die Herzen der Kurden und tat etwas Bemerkenswertes.

„Jetzt hat Kobani eine Kirche!“, jubelt Bruder Rachid. Die erste evangelische Kirche wurde im vergangenen Jahr eröffnet und ist ein schönes Zeichen dafür, dass Gottes Auferstehungskraft aus der Asche steigt.

Bruder Rachid war Zeuge der Bewegung Gottes unter den Kurden. „Ich kenne Familien, die aus Kobani zum Herrn gekommen sind. Ich habe gerade eine 14-köpfige Familie getroffen, die zum Herrn kam – alle zusammen. “

„Als ich die Kurden fragte:“ Was hat Sie dazu gebracht, sich zu ändern? “ „Sie sagten: „Was der IS tat, hat uns die Augen geöffnet. “

Als sie den Tod und die Zerstörung durch den radikalen Islam aus erster Hand sahen, überprüften sie ihre Überzeugungen erneut.

„Der Islam in der Theorie ist anders als der Islam in der Praxis“, stellt Bruder Rachid fest. Wenn sie lesen: Töte die Ungläubigen, ist es nur ein Satz, aber wenn sie das Blut auf dem Boden vor ihren Augen sehen, ändert sich ihre Einstellung. Gott hat die Kurden dadurch verändert.

Der Gründer der neu erbauten Kirche in Kobani stimmt Bruder Rachid zu. „Nach dem Krieg mit dem Islamischen Staat suchten die Menschen nach dem richtigen Weg und distanzierten sich vom Islam“, sagte Omar Firas gegenüber Reuters.

Nach Angaben von Firas beten derzeit etwa 20 Familien oder etwa 80 bis 100 Menschen in der neuen Kirche.

mehr Informationen

IS bringt Muslime zum Christentum

Syrische Christen in Kobane haben NBC News erzählt, wie sie vom Islam zum Christentum konvertiert sind, nachdem sie die Brutalität islamischer extremistischer Gruppen wie IS erlebt haben. Die gewalttätigen und extremen Interpretationen des Islams durch die Militanten, habe ihren Glauben in Frage gestellt. „Wenn IS den Islam vertritt, möchte ich kein Muslim mehr sein„, sagte … IS bringt Muslime zum Christentum weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.